Familienleben

  • 17.04.17 - 17:59

    *SiloPo* Bekannte Nervt mich an mit ihren "Fehlgeburten"!

    Hallo :-)

    Ich muss nur mal kurz rum motzen und meinem Ärger Luft machen :-(

    Eine Bekannte von mir behauptet jetzt schon das 2te mal, dass sie Schwanger sei und just eine FG hatte.

    Das erste mal habe ich ihr das sogar noch so halbwegs geglaubt. Das waren angeblich Zwillinge und es war ja soooo schrecklich als sie in einer Blutlache aufgewacht ist. Wenig später war klar. Es war alles gelogen. Sie wollte nur ihren damaligen Freund bei sich halten!

    Man muss dazu sagen, dass sie psychische Probleme hat. Sie war schon oft in der Psychiatrie und hat etliche Therapien angefangen und abgebrochen.

    Klar tut mir das für sie leid. Aber sie hatte keine schlimme Kindheit (behauptet sie immer. Sogar, dass sie geschlagen wurde und sowas... Was völliger Blödsinn ist. Ich kenne ihre ganze Familie und da wurde sicherlich niemand geschlagen)

    Ich glaube mittlerweile, dass sie solche Dinge erzählt damit die Leute Mitleid mit ihr haben und ihr Aufmerksamkeit schenken.
    Jetzt ist es gerade so dass sie mir über whatsapp geschrieben hat, dass sie in der 18 SSW sei und eine FG hatte. Dazu ein Bild einer Toilette mit rotem Wasser. Als ich ihr gesagt habe, dass ein Baby in der 18 SSW deutlich zu erkennen ist und dort dann ein kleiner Mensch zu sehen wäre, hat sie nur noch geschrieben dass ich sie nicht nerven soll ....

    Und dann kam ein US Bild von wegen..da guck ich bin schwanger!
    Das Bild findet man auf Google Seite 4! Und das lächerlichste daran. Das US Bild zeigte etwa die 6 SSW...nicht die 18!! Gestern war sie dann angeblich sogar in der 22 Woche !!

    Ich bin so genervt von dieser Lügerei ! Eben kam dann eine Nachricht dass sie es nun verloren hat.

    Ich weiß gar nicht was ich antworten soll. Das macht mich so wütend !

    Man ehrlich. Es nervt super mega !!

    So.. Der Ärger ist raus. Das tut gut :-)

    Antworten  0
    • Hallo,

      wieso hast du denn noch mit ihr Kontakt? Blockieren auf FB, Istagram, WhatsApp und was weiß ich wo du mit ihr befreundet bist und fertig ist die Sache.

      Spart man sich ne Menge Nerven

      Lg

      Wenn sie nur eine Bekannte ist und Dich ihr Verhalten derart nervt, warum beendest Du den Kontakt dann nicht? Alternativ biete ihr Hilfe bei der Aufnahme einer neuen Therapie an, ohne zu ihren Stories direkt Stellung zu nehmen.

      Sag ihr doch was du denkst. Ehrlich! Ich kenne solche Menchen und ich hasse sowas. Ich würde ihr klipp und klar sagen, dass es nicht sein kann, dass sie die ganze Welt veräppelt. Oder ignorier die Nachrichten komplett. Ich kenn sowas, das nervt total. Ein damaliger Freund hat damals 100 Mal gedroht sich umzubringen, wenn seine Freundin nicht zu ihm zurück kehrt. Er wollte zur Autobahn laufen. Alle wussten, dass er seelenruhig Zuhause auf dem Sofa saß. Ich hab nur gesagt, er solle 2 Cheeseburger mitbringen, wenn er an McDonalds vorbei kommt. Danach hat er sowas nicht wieder abgezogen. Schrecklich solche Menschen!


    • Hallo.

      Oh, ich kenne auch solche "Exemplare".#augen

      Ich könnte es mir an deiner Stelle wohl nicht verkneifen, dass ich hinfahren würde, sie am Arm nehmen und mit ihr ins Krankenhaus fahren würde.;-)

      Im Anschluss daran wäre die Sache für mich gegessen.....#winke

      • Danke an alle die kurz keine Sorge geteilt haben :-) ich musste das echt nur mal los werden ^^

        Ich werde ihr wohl sagen, dass es mich stört so belogen zu werden und dann erstmal den Kontakt einstellen.

        Jedoch werde ich ihr sicherlich irgendwann wieder über den Weg laufen.

        Aber das soll mich nicht schrecken. Sie ist ja die Lügennase und nicht ich :-D

        • *Die meine Sorge geteilt haben.*...blöde Auto Korrektur :-D

          Ja, ich kenne (leider) auch zwei solche "Energieräuberinnen". Auch ich habe mit beiden keinerlei Kontakt mehr. Die eine sehe ich zum Glück auch nirgends mehr. Die andere wohnt leider in der Nähe und ich sehe sie hin und wieder beim Einkaufen. Aber außer ein "Hallo" - und auch nur dann, wenn es sich nicht vermeiden lässt - habe ich nichts mehr für sie übrig.

          Man lebt ruhiger, wenn man sich solcher Menschen entledigt.....

          #winke

      Hallo

      Ich kann mit tatsächlich vorstellen, dass es nervt und mich dem Rat den Kontakt abzubrechen nur anschließen.

      Aber! Ich finde es schon dreist zu behaupten, weil du die Familie (gut) kennst, könne keine Misshandlung vorgelegen haben.

      Ich wurde geprügelt (nicht regelmäßig, aber einmal bis zum Knochenbruch). Keiner hat mir das geglaubt. Meine Eltern sind wohlhabend, erfolgreich selbstständig mit über 20 Angestellten, im Ort sehr aktiv, gemeinnützig tätig, gesellig, offen.... Aber wehe damals ging die Tür zu! Selbst der Arzt im Krankenhaus (wohnte damals zwei Straßen weiter) glaubte mir nicht. Doch nicht Familie X, größter Arbeitgeber in der Kleinstadt....

      Ich wurde auch psychisch so runter gemacht, dass ich auch nur mit professioneller Hilfe aus der Spirale von unguten Verhaltensweisen herausgekommen bin. Zu diesen gehörte, neben meinen Süchten (Nikotin, Computerspiel, Essstörung), ein Hang dazu sehr theatralisch zu sein. Ich habe in gefühlt 1000 Dingen maßlos übertrieben. Ich hatte damals das Gefühl, dass normale Erlebnisse nicht gut genug waren. Ich habe damit um Liebe und Zuneigung, um Anerkennung und Respekt gebuhlt. Ich wollte ernst und wichtig genommen werden. Das ich mich zum Affen gemacht habe, dass habe ich lange nicht gemerkt. Aus dieser persönlichen Erfahrung finde ich die Theorie einer schweren Kindheit nicht abwegig. Allerdings ist es nicht an Dir das auszubaden, sollte es vielleicht so ähnlich gewesen sein. Daher such das Weite und tu was für Dich gut ist!

      LG

      • 18.04.17 - 14:54

        Genau das hab ich mir auch gedacht. Meine beste Freundin wurde auch von ihren Eltern misshandelt, nach außen Bilderbuch Familie. Ihr wurde (von anderen erwachsenen) auch nicht geglaubt bis sie eines nachts mitten im Winter nur im Schlafanzug und ohne Schuhe vor der Tür der Nachbarin stand. Sie hatte Überfälle blaue Flecken, die Eltern hatten sie die Treppe runtergeschubst.

        Solche Annahmen von wegen nur weil die Leute ordentlich erscheinen könne sowas nicht stimmen sind gefährlich. Schließlich sieht man einem kinderschänder oder einem Vergewaltiger das auch nicht an der Nasenspitze an.

        Tut mir übrigens total leid, was dir da widerfahren ist #liebdrueck

      Also ich gebe zu zuerst hat mich deine Überschrift verwirrt und ich dachte mir die Spinnt. Die Frau hat Kinder verloren und dich nervt es. ABer nun hab ich den Rest ja auch gelesen und kann dich absolut verstehen. Denn ganz ehrlich sie erzählt ständig solche Geschichten, nicht nur das man weiß sie lügt sondern sie widerspricht sich auch selbst. Schon daran wird es schnell klar.

      Und wenn sie eh nur eine Bekannte ist würde ich ihr gegenüber endlich deutliche Worte finden. Denn offenbar nervst du sie wenn du nicht auf ihr Spiel eingehst. Und das verträgt sie nicht wenn sie nicht die erhoffte Aufmerksamkeit kriegt.

      Dann kann dir theoretisch auch egal sein wie sie darauf reagiert.

      Man kann einem psychisch kranken Menschen eh nur helfen wenn eine gewisse Einsicht da ist oder man sich helfen lassen will. Dies scheint bei ihr aber eh nicht so zu sein.

      Von daher knall ihr vor den Latz das sie ganz sicher nie geschlagen wurden in dem Maße ( wobei oft hinter normalen Fassaden durchaus was sein könnte), das sie die Bilder von SChwangerschaften aus Google kopiert und du das beweisen kannst, das sie sich in ihren Aussagen schon selbst widerspricht und du keine Freundin/Bekannte brauchst du so massiv lügt um Aufmerksamkeit zu bekommen. Sie macht sich ihr Leben nur selbst schwer und wird so weniger Aufmerksamkeit kriegen wenn sich die Menschen von ihr abwenden.

      Das als Tip für sie

      Mehr kannst du eigentlich nicht tun.

      Ela

      #rofl du musst von meiner ehemaligen Schulfreundin sprechen!!! Sie war auch ständig "schwanger" einmal im Monat ca. Ist aber ihr die Treppe runtergefallen und hat es verloren. Das hat sie bestimmt 5 oder 6 mal erzählt... Es ging nur um Aufmerksamkeit. Als sie dann mit 21 tatsächlich schwanger war, hat es ihr niemand geglaubt! Erst als das Kind dann da war, aber da hatte sie schon kaum noch Freunde und Kontakte. Mittlerweile hat sie tatsächlich sechs Kinder mit ihrem Cousin und ist auch mit ihm verheiratet... Jedem das seine. Wir haben keinen Kontakt mehr.

      "Aber sie hatte keine schlimme Kindheit (behauptet sie immer. Sogar, dass sie geschlagen wurde und sowas... Was völliger Blödsinn ist. Ich kenne ihre ganze Familie und da wurde sicherlich niemand geschlagen)"

      Dein ganzer Text strotzt vor Anmaßung und der zitierte Absatz topt das alles noch.

      Oh Gott, warum habt ihr Kontakt?
      Wenn du so an ihr hängst, dann hilf ihr und versuch ihr einen Termin beim Psychologen zu verschaffen. Ansonsten: weg mit ihr. Wer braucht sowas?

      Die Exfrau meines Mannes war auch so. Sie war ständig schwanger wenn jemand in der Familie schwanger war (mein Mann hat zwei Schwestern und einen Bruder). Oft waren es Zwillinge und sie kaufte auch alles mögliche an Zubehör und richtete das Kinderzimmer in ihrem Haus komplett ein.
      Angeblich gab es dann immer Fehlgeburten.
      Auch sie hatte eine "schwierige" Kindheit (als Baby adpotiert von einer reichen Frau die leider besser keine Kinder gehabt hätte), aber wenn sich da keine Hilfe gesucht wird, kann man Nichts machen.

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin