Geburt & Wochenbett

  • 28.02.17 - 10:17

    Schöne Schlafanzüge für Krankenhaus?

    Wo habt ihr euch ansehnliche Schlafanzüge fürs Krankenhaus gekauft? C & A, H & M, Tchibo und Lidl hab ich schon durchgeschaut...

    Soll meiner Meinung nach nicht zuuuuu sehr nach Schlafanzug aussehen. Wenn die Bettnachbarin Besuch hat oder ich, möchte ich nicht im geblümten ollen Dingsbums da liegen. Und man geht ja vielleicht auch mal auf den Flur und möchte dann eine Strickjacke drüber ziehen etc.

    #danke

    Antworten  0
    • Huhu!
      Also, nach der ersten Geburt hatte ich zum Rumlaufen einfach eine Yoga-Hose und ein Still-Oberteil an, ggfs. noch eine Strickjacke. So sah ich recht "angezogen" aus.

      Ich hatte auch einen Schlafanzug gekauft, für Herren, da ich eine weite Hose haben wollte, bei Amazon von Seidensticker.
      Alles Gute!
      Leni

      Hi

      ich war vor 20 Jahren schon nicht mehr mit dem Schlafanzug im Bett gelegen.

      Jeden Morgen hab ich mich "normal" angezogen. Die Schwangerschaftsklamotten passen ja alle noch, sie sind ja meist verstellbar. Alternativ eine Jogginghose mit Jacke darüber schon ist man einigermaßen ansehnlich angezogen. So konnte der Besuch kommen oder ich konnte auch auf den Flur auf und ab laufen.
      Ich finde, man fühlt sich auch gleich viel besser wenn man nicht den ganzen Tag im Schlafanzug oder Bademantel rumliegt.

      Ich mochte und mag auch keine Blümchenmuster oder Teddymotive auf dem Schlafanzug, da musst du halt mal CuA und Co. durchklicken, es gibt immer wieder neutrale Schlafanzüge oder Hausanzüge.

      28.02.17 - 16:35

      Nach der Geburt des Kleinen habe ich einfach die Nachthemden angezogen, die die Klinik zur Verfügung gestellt hat. Ich habe in den ersten Tagen nach der Geburt derartig geschwitzt, dass ich mir jeden Tag ein frisches angezogen habe.

      Ansonsten kann ich auch die Stilltops (gibts im zweier-Pack in unterschiedlichen Farbkombis) von H&M sehr empfehlen, untenrum einfach eine bequeme Sweat- oder Jersey-Hose und schon hast du etwas an, das nicht wie Schlafanzug/Nachthemd aussieht und mit dem du auch problemlos mit übergezogener Strickjacke durch die Gänge tigern kannst.


    • Huhu,

      für die Nacht habe ich mir eine Stillnachthemd bestellt.

      https://www.bonprix.de/produkt/still-nachthemd-knallrosa-944669/?bundle=7724045#image

      Für den Tag ziehe ich eine bequeme Hose und ein Still-Shirt an. Strickjacke ist auch eingepackt.

      Mir ist es wichtig, dass ich für den Tag und die Nacht Sachen habe, da es für meine Psyche sehr wichtig ist.
      Ich möchte weder den ganzen Tag im Schlafanzug noch in Jogginghose und T-Shirt abhängen.

      Alles Gute und LG Wowhexe

      Im Krankenhaus herrscht ja kein Schlafanzugzwang ;) ich hatte für den Fall der Fälle, dass wir ins KH müssen, 2 Leggins, einige Tops und T-Shirts sowie eine Sweatshirtjacke und für die Nacht eben einen normalen Schlafanzug (kurze Hose, Shirt) eingepackt. Tags würde ich mich eher anziehen, man ist ja nicht bettlägerig.

    • Ich kann dir nur empfehlen in der nacht das KH-Gewand anzuziehen, mann schwitzt die ersten Tage oft sehr viel, ich hab mir jeden abend dan ein frisches genommen(war eine woche drinnen da wäre sonst einiges an schmutzwäsche zusammengekommen). Tagsüber hatte ich eine etwas weitere jogginghose an, stilltops von h&m und ein ganz dünnes jäckchen, weil mir einfach furchtbar heiß war!

      Hallo,

      ich bin den ganzen Tag in bequemer Hose und T-Shirt unterwegs gewesen. Du bist doch mobil und nicht bettlegerisch. Zieh deine normalen Sachen tagsüber an. Dann hat auch der Besuch kein Problem.
      Am Abend, wenn der Besuch weg ist und Schlafenszeit ist, kann man den Schlafanzug anziehen.
      Ich hatte einen normalen kurzen Schlafi mit (man schwitzt hinterher sehr schnell, da muss es kein langer sein).

      Und dafür hab ich mir nicht extra einen neuen gekauft. Finde ich Geldverschwendung.
      LG

      • 02.03.17 - 12:58

        Bei mir war es keine Geldverschwendung ;-).

        Ich habe sonst keine Nachthemden oder Schlafanzüge, da ich entweder nackt oder in Unterwäsche schlafe.
        Das möchte ich weder meiner Zimmernachbarin, noch den Schwestern zumuten #rofl.

        In normalen Läden gab es nur Oma-Schlafanzüge oder -Nachthemden und billiger waren die auch nicht, eher teurer.

      02.03.17 - 11:37

      Also ich habe im Krankenhaus niemanden gesehen, der den ganzen Tag den Schlafanzug an hatte. Zwischen Jogginhose und T-Shirt und normalen Hosen mit Oberteilen war dann alles dabei.

      Ich finde Leggins und lange T-Shirts/Oberteile ganz bequem. Da kann man auch mal ein Mittagsschläfchen drin machen und sieht aber auch gut aus, wenn Besuch kommt.
      Für mich ist das auch eine Frage des Wohlbefindens. Ich bin jetzt kein Typ, der sich jeden Tag ne halbe Stunde stylt, aber gekämmt und angezogen möchte ich auch im Wochenbett sein.

      Die Stilltops empfehl ich auch. Aber nicht zu knapp kaufen. Da müssen die Stillbrüste noch mit rein und bissl Bauch ist ja auch noch da.

      Ich gebe auch zu bedenkenn dass du evtl sehr stark schwitzt und würde darum eher was kurzes suchen.

      Ich hatte z.B. auch Leggins, allerdings drückt sich da die Einlage schon sehr durch (es sieht fast wie ne Windel aus!!).

      Man sollte such dran denken das etwas Blut auslaufen kann und man dann evtl Flecken auf der Hose hat.
      Da meine Brust ausgelaufen ist und mein Baby gespruckt hat und ich ständig nassgeschwitzt war hatte ich auch einen hohen t-shirt Verbrauch.
      Also ich würde genug T-Shirts/Schlafshirts und kurze Hosen/Jogginghosen usw. einpacken.

      Ich hab doch nicht den ganzen Tag im Schlafanzug rumgelegen. Schlafsachen hatte ich nur nachts an.
      Morgens bin ich aufgestanden, hab geduscht, yogahose und normales Shirt an, zurecht gemacht fertig.

      06.03.17 - 17:34

      Die Hemden vom kkh mit Leggings tun es auch. Zum stillen praktischer und immer sauber. Meine Zwillinge haben mich bei jedem wickeln und füttern komplett eingesaut. Da hab ich täglich mindestens 3 dieser Hemden gebraucht. Mit normalen Schlafis wäre ich nicht über die Runden gekommen.

      Vielleicht ist aber ein Hausanzug mehr dein Ding?

      07.03.17 - 18:16

      Hallo, also ich hatte tagsüber gar kein Schlafanzug an. Bequeme Jogginghosen oder meine Schwangerschaftsleggings und je nach Jahreszeit T-Shirt oder Langarmshirt und zum drüberziehen eine Sweatjacke, die auch nachts praktisch war, wenn man im Stillzimmer gestillt hat und nicht im Bett.

      LG Dina

Top Diskussionen anzeigen