Geburt & Wochenbett

  • 07.03.17 - 13:24

    Welche Anzeichen hattet ihr 1-2Tage vor der Geburt?

    Hallo,
    heute bin ich 37+0 und wenn es nach mir ginge darf die Kleine ruhig kommen:-)

    Welche Anzeichen hattet ihr denn so kurz vor der Geburt?

    Ich hatte bei meinem ersten Kind am Tag bevor die Wehen anfingen Durchfall, das Laufen war sehr anstrengend und vor allem war meine Laune so auf dem Tiefpunkt dass ich nur geheult habe und meinem Mann vorgejammert habe wie furchtbar alles ist und das das Kind ewig drinbleiben will;-)
    Nestbautrieb, Schleimpfropf oder ruhiges Baby hab ich dagegen z.B. gar nicht bemerkt.

    Jetzt bin ich gespannt wie es diesmal losgeht:-)
    Wie war es bei euch? Haben eure anderen Kinder sich vorab ungewöhnlich verhalten als würden sie es ahnen?

    Lg lattemachiatto
    37+0

    Antworten  0
    • Unser Zwerg kam bei 41+1 dann endlich mal, zum Glück ohne Einleitung.

      Mittwochs war ich noch bei meinem Arzt morgens und da war noch alles wie immer. GmH bei 3 cm wie die ganze Schwangerschaft und alles noch fest verschlossen. Er hat dann noch Mal einen Vaginalschall gemacht und der innere Muttermund war da immerhin dann schon Mal etwas geöffnet und er meinte noch, bis zum Wochenende hätte ich mein Kind. Mittags ist dann ein Teil vom Schleimpropf abgegangen
      Donnerstags war ich dann im KH, da mein Arzt nur bis eine Woche über Termin macht, danach überweist er.
      Da war dann auch noch alles wunderbar, keine Wehen nix. Nachmittags ging dann noch Mal ein Teil vom Propf ab.
      Freitags hatte ich ab morgens immer mal ein leichtes Ziehen, dass das Wehen sind habe ich aber erst so gegen Mittag mal realisiert ;-) Da war dann mal eine fiese dabei, als ich spazieren gegangen bin.
      So richtig gemein wurden die Wehen dann ab kurz nach fünf Vorher kamen sie so alle 20 Minuten und mit einem Schlag dann alle 2 - 3 Minuten und heftig.. Um halb sechs waren wir dann im KH und um 20:08 war der Zwerg dann schon da.

      Ich hatte abgesehen vom Schleimpropf überhaupt nichts. Keine Senkwehen, Übungswehen mal nur an einem Tag, aber die habe ich nur auf dem CTG gesehen und am Bauch etwas gemerkt, weh getan hat das nicht. Durchfall hatte ich auch nicht und auch mir ging es super, aber das war die ganze Schwangerschaft so.

      Also er hätte auch an jedem anderen Tag kommen können. :-)

      • 07.03.17 - 17:38

        Eigentlich gar keine vom Kind her. Ich hatte bei beiden Kindern ein paar Tage vorher immer nen Nestbautrieb. Wohnung musste geputzt werden, Klamotten mussten dringend in den Schrank einsortiert werden, solche Sachen ;)

        Da ich bei beiden Kindern einen vorzeitigen Blasensprung hatte, gab es körperlich nix. Keine Zeichnungsblutung, kein Schleimpropfabgang, Durchfall erst nach Blasensprung. Mir ging es auch immer super, war nie so dass ich am Tag vorher was gehabt hätte. Zwei Tage vor dem Blasensprung beim ersten Kind meinte noch ne Kinderärztin zu mir, dass ich nicht so aussehen würde als würd ich bald gebären... :)


      Die ganze Woche vor der Entbindung konnte ich schlecht laufen und hatte ein unangenehmes Ziehen nach unten.
      1 Tag vor der Geburt war das so arg, dass ich nicht sitzen konnte und mich irgendwie krank gefühlt hat. Meine Freundin hatte zum Essen eingeladen um ihre Doctorarbeit zu feiern und ich hab abgesagt, weil ich einfach net aufm normalen Stuhl hocken konnte.
      Dann war ich waaaaaaaaahnsinnig müde und ich hatte die HITZE! Ich bin um 21:00 Uhr auf der Couch schon eingeschlafen mit nassen Handtücher auf den Füßen (ende Oktober....) weil die vor Hitze gebrannt haben!
      Nach dem Pinkeln hat es auch gezogen, wie bei einer Blasenenzündung, und nachm Googeln war ich fest davon überzeugt, dass ich ein Nierenbeckenentzündung hab #rofl und ich wollte am nächsten Tag zum Arzt. Waren wohl schon leichte Wehen, aber 12 Tage von ET wäre ich da noch net drauf gekommen :-p
      In der Nacht schlief ich das erste mal in 9 Monate durch, bis meine Fruchtblase um 5 Uhr geplatzt ist #schwitz

      Ich hab auch keine Anzeichen gehabt

      Hatte allerdings vorzeitigen blasensprung bzw Riss in Woche 35

      5 Tage später kam sie zur Welt.

      Ich hatte die Nächte davor schon durchgehend Übungswehen, die erst gegen frühen Morgen aufgehört haben. In der Nacht, in welcher dann wirklich die Geburt losging, startete es genauso nur ging nicht mehr weg.

      Ich hatte am Tag der Geburt morgens eine Wehe, habe diese aber nicht deuten können weil ich vorher noch nie eine hatte (auch keine Senkwehen oder sowas). Für mich war es einfach nur ein "Stich" quer über den Bauch, dem ich nicht viel Bedeutung beigmessen habe.

      Der restliche Tag war ganz normal. Ich war einkaufen und unterwegs und hab mich beklagt, dass das Baby null anstalten macht zu kommen (ich war 39+5). Um 15 Uhr ging dann der Schleimpropf ab und 2 Stunden später platze die Fruchtblase.

      Gar nix.

      Ich fühlte mich fast schon unschwanger....

      Beim letzten Kind hatte ich morgens (ET+11) ein ganz heftiges Kribbeln und ein warmes Gefühl im Bauch. Als wäre ich heftig verliebt und ich wusste, es ist soweit. Ich hatte den ganzen Tag aber gar nichts. Wir schubsten auch nicht mehr.

      Abends beim Abendbrot meinte ich ohne Wehen und nur intuitiv zu meinem Mann: "der kleine macht sich auf den Weg"

      Ich hatte nur den zwang zu laufen, konnte nicht sitzen....

      In der nacht sprang nach um 4 die fruchtblase und die Wehen setzten ein. 3 stunden später war das kind da.

      Beim vorletzten gab es ohne Vorwarnung eine heftige Wehe um 0 uhr, ich keuchte und bat männe, die hebamme anzurufen.

      Die nächsten 2 stunden wehte ich merklich, aber fast schmerzlos herum. Um 2 uhr kam durchfall, danach wollte ich nur noch in den 4 füssler. 02:45 setzten die presswehen ein, 3 uhr sprang die blase und 3:09 war das baby da.

      Das sind nur 2 meiner kids. Bei allen gab es keine vorboten.... absolut keine, im gegenteil. Es war immer sehr sehr ruhig.

Top Diskussionen anzeigen