Geburt & Wochenbett

  • 30.03.17 - 17:14

    Donnerstag Einleitung und das ganz allein

    Hallo ihr lieben,

    am nächsten Donnerstag ist es auch bei uns soweit. Unsere kleine wird aus Medizinischen Gründen bei 38+1 mit Tabletten eingeleitet.

    Ich habe echt Respekt davor und sehe das ganze mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

    Ich habe bereits einen Sohn der 2013 Spontan geboren wurde. Aber ohne Einleitung.

    Man hört so viel negatives :-(

    Dazu kommt das Ich alleine da durch muss. Familie ist keine Vorhanden die den großen Bruder nehmen kann genauso wenig wie Freunde, entweder sind alle Arbeiten oder haben eben keine Zeit - also nimmt mein Mann sich frei und bleibt mit dem großen Bruder Zuhause und wartet bis alles "überstanden" ist.

    Im Normalfall hätten wir das auch so geplant gehabt das wenn es los geht Ich alleine Entbinde. Im grunde ändert sich ja nichts außer meine Riesen Angst vor Wehenstürmen, endlos langem warten das sich was tut etc.

    Nun bin ich mir die Frage am stellen was ich alles mitnehmen kann um mir vielleicht die Zeit allein, angenehmer zu gestallten. Habt ihr Tipp´s oder wart vielleicht selbst mal in solch einer Situation. Dann schreibt mir bitte was euch geholfen hat, ich drehe jetzt schon fast am Rad nur wenn ich drüber nachdenke.

    Ich danke fürs lesen und bin gespannt auf Erfahrungen.

    Antworten  0
    • Hallo!

      Mein Vorschlag wäre, dass Mann und Sohn so oft bei dir sein sollten wie es geht. Ich habe 2x nach Einleitungen entbunden, jedes Mal hat es eine komplette Woche gebraucht.

      Bei unserer Nr. 2 hatten wir ein Familienzimmer. Meine Eltern hatten Nr. 1 während der Geburt und die 1. Nacht, in der zweiten Nacht hat sie schon bei uns im KH geschlafen, was dem Finden als Familie auch gut getan hat.

      Alles Gute,
      Gruß
      Fox

      Geht er nicht in der Kindergarten? Kannst du ihn für den Tag länger buchen?

      Habt ihr wirklich keinerlei Freunde, die in so einem speziellen Fall dein Kind mal nehmen können. Es arbeiten doch nicht alle bis Ultimo. Wenn er bis nachmittag in den Kiga geht.....
      Ich finde Freunde nehmen sich für sowas auch mal Zeit.

      Hi, um dir etwas die Angst zu nehmen: Ich wurde bereits drei Mal mit Tabletten eingeleitet, Wehenstürme hatte ich nie. Meine Kinder kamen zwei Mal in der Nacht und einmal am Folgetag nach Beginn der Einleitung. War also alles ok von der Dauer.
      Die letzte Einleitung war vor vier Wochen, ich bin auch erstmal alleine hin und mein Mann war mit den Kindern zuhause. Er kam dann gegen Spätnachmittag und ist um 23 Uhr wieder heim, weil der MM noch zu war. (Die Kinder schliefen bei meinen Eltern). Um 2 Uhr war ich doch wieder im Kreißsaal, weil auf einmal stärkere Wehen kamen und um 2.34 Uhr war mein Sohn schon da, mein Mann kam gerade noch reingestürmt die letzten vier Minuten. Aber ehrlich gesagt war mir das in dem Moment völlig egal. Auch dass er den Nachmittag da war, war zwar eine nette Unterhaltung, Ablenkung, aber nicht soooo zwingend notwendig.
      Zeitschriften kannst du mitnehmen, aber im Prinzip hast du kaum Zeit dafür, denn man bekommt alle 2 h ne Tablette und immer 30 min CTG vor und 40 min CTG nach der Tablette. Bis man da wieder auf Station ist, muss man gleich wieder los zum nächsten CTG... Der Tag ist langweilig und auch ein bisschen anstrengend, aber gut alleine zu schaffen. Mein Mann durfte zum CTG schreiben z. B. gar nicht mit rein, weil da noch andere Frauen lagen.
      Ist dein Mann traurig, dass er nicht dabei sein kann? Wie ist dein Sohn den tagsüber betreut?
      LG, Nadja


      • Hallo liebes, danke für deine Worte.

        Es ist leider so das ich von jetzt auf gleich nach Bayern gezogen bin, meine Heimat ist 400km weit weg. Freunde habe ich hier keine und die Muttis aus dem Kindergarten meines Ältesten sind nicht gerade sehr aufgeschlossen was neue Freundschaft angeht. Mein Freund hat jetzt Donnerstag , Freitag , Samstag frei bekommen. Ab Montag muss er wieder ran und ich hoffe das bis dahin die Maus ohne KS geboren wurde sonst wird das echt heikel.

        Mein großer geht am Donnerstag von frühs um 7 bis Nachmittag um 16 Uhr in den Kindergarten, genauso wie Freitag jedoch da nur bis 15 Uhr. Vielleicht habe ich Glück und in der Zeit macht sich die kleine auf den weg. In der Zeit könnte auch mein Freund bei mir sein , aber wir brauchen dringend ein neues Auto also wird er wohl oder übel an den Tagen wo er frei hat auch schauen das wir ein neues Auto bekommen. Ich hatte echt Angst das man sofort von 0 auf 100 wehen bekommt - man liest ja soviel. Ich bin gespannt wie es wird und vor allem ob nicht doch noch irgendwas unverhofft passiert.

        • Ach, das ist echt doof, so allein in der Fremde :-( Fühl dich gedrückt...
          Ja, vielleicht hast du Glück und sie kommt in der Zeit, wenn der Kleine im KiGa ist.
          Den Großen mit ins KH nehmen, ginge am Anfang der Einleitung (aber da das ja morgens beginnt, ist er da sicher im KiGa), später, also wenn die Geburt im Gange ist, wäre das für mich persönlich keine Option. Erstens wollte ich mich nicht zusammenreißen müssen und meinen Sohn unterhalten müssen, während ich Schmerzen habe. Zweitens dürfen Kinder nicht in den Kreißsaalbereich und drittens haben die Schwestern auf Station und auch die Hebammen sicher keine Zeit, einen Dreijährigen zu betreuen.
          Was ich eher versuchen würde: Du hast ja nun den Vorteil, dass der Termin feststeht. Kann da nicht deine Mutter oder eine Freundin, Tante etc. die 400 km anreisen?
          LG

      Hallo ?? dein großer ist also schon 3 Jahre alt.

      So eine Geburt dauert ja an sich auch. Kann dein Mann und Kind nicht trotzdem mit ins Krankenhaus kommen?

      Und in der heißen Phase wenn die presswehen begonnen, die ja nicht mehr so lange dauern, kann dein großer ja raus. Bespreche das doch mal mit den Hebammen. Die haben bestimmt was zum Malen für ihn oder so. Zur Not guckt er sich hat auf dem Handy halt einen Filme an.

      Aber bevor du da alleine durch musst würde ich diese Option wählen.

      Zudem ist er doch schon größer und kann sich bestimmt schon alleine beschäftigen.
      Und sollte es bis in die Nacht dauern dann fahren mann und kind halt nach hause und werden angerufen Wenns los geht.

      Das ist bestimmt auch spannend fürs Geschwisterchen!

      Alles Gute!

      Hey :)
      Wie alt ist dein Sohn? Hier (NRW) ist es so, dass du über den SKF oder das Jugendamt eine Notfall-Tagesmutter bekommen kannst. Grade in solchen Fällen. Da brauchst du auch keine Angst um deinen Sohn haben, der ist gut aufgehoben und mit anderen Kindern zusammen. Das sind ganz normale Tagesmütter, die noch ein Kind für kurze Zeit aufnehmen können.
      So kann dein Mann tagsüber bei dir sein, evtl sogar nachts wenn die Tagesmutter das macht und dein Sohn auch.

      Du musst da nicht alleine durch :) ich kenne die situation ganz alleine zu sein, so ging es mir einige Jahre als ich alleinerziehend war. Aber man schafft alles und kriegt doch mehr Hilfe als gedacht :)

      Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen