Schwangerschaft

  • 20.03.17 - 21:40
    sasa2409 (1)

    Trisomierisiko 1:28

    Hey liebe Leute.
    Ich bin die Sabine bin 19 jahre alt und bin inder 13+1 SSW.
    Hatte letzte Woche die NT, dort war alles unauffällig. Die höchste Messung lag bei 2,5mm.
    Eine Woche zu vor wurde bei mir der dazugehörige Bluttest gemacht.
    Heute wurde ich von meiner Frauenärztin angerufen und sollte in die Praxis kommen, weil Sie mir den Befund mitteilen wollte. Bisher war immer alles in Ordnung und unauffällig!!!
    Als ich da war kam der Schock! Sie sagte mir, dass das Risiko für eine Trisomi bei 1:28 liegt!!! Eine Welt ist für mich zusammen gebrochen. Sie riet mir zu einer Abtreibung, wenn dies wirklich der fall sein sollte.

    Mein Freund (32 Jahre alt) und ich, hatten uns dieses Kind doch so sehr gewünscht und hatten uns schon so sehr darauf gefreut.
    Sie hat mir zu einem NIPT Test geraten. Einen Test der per Blutabnahme gemacht wird, der es ermöglicht numerische Chromosomenstörungen des ungeborenen Kindes und damit ohne Fehlgeburtsrisiko (im Gegensatz zu invasiven Methoden wie z.B. die Fruchtwasseruntersuchung) zu detektieren.
    Den Test haben wir auch sofort gemacht. Kostet allerdings 299€, wenn Tresomi 21, 18 und 13 und X/Y - chromosomale Störungen getestet werden. Wir haben jetzt den Test für 299€ gemacht. In ca. 3 Tagen bekommen wir das Ergebnis. Meine Frauenärztin wird mich dann anrufen und mich in die Praxis bitten.
    Ich hab so eine furchtbare Angst vor dem Ergebnis. Hab heute des öfteren im Internet auf Foren gelesen, dass Frauen denen es genauso erging am Ende doch ein gesundes Kind zur Welt gebracht haben.
    Was meint ihr? Hat jemand von euch Erfahrung damit?

    Danke im vorraus :)

    Liebe grüße, Sabine.

    Antworten  0
    • Ich kann da so nicht mitreden. Da ich jegliche teste lasse. Wir haben zwar das Downsyndrom in der Famiie aber für mich kein Hindernis. Abtreiben käme für mich eh nicht in frage.

      Ich hoff für dich das alles ok ist mit deinem Wunder. Und drück euch dir daumen.

      Apfelprinzessin mit Luna sophie 9 Mo. auf dem Arm und minimi 14+1 im bauch

      20.03.17 - 21:53

      Erstmal tief durchatmen. Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 1:28. Das heißt 1 von 28 Kindern hat theoretisch eine Trisomie. Das ist mehr als eine Schulklasse. 27 Kinder kommen ohne irgendwelche Probleme zur Welt.

      27 zu 1. Seh es so. Dann klingt es positiver.

      20.03.17 - 21:59

      Hallo Sabine,

      es tut mir wirklich leid das du dir so große Sorgen machen musst.

      Ich persönlich habe bei meinem Sohn keine NFM machen lassen, da ich mich auch niemals hätte gegen ihn entschieden hätte.

      Hätten wir aber die Messung machen lassen und wäre ich in deiner Situation wüsste ich ich wirklich nicht was ich machen sollte.
      Es gibt wundervolle Kinder die eine Trisomie haben, andererseits ist es auch eine große Herausforderung.

      Jetzt mach dir aber nicht so viel Panik, denn solche Tests sind nie sicher und das Risiko liegt bei 1:28.

      Ich wünsche dir das alles positiv ausgeht für deinen Krümel und drücke fest die Daumen.

      Fühl dich gedrückt

      Lia


    • 20.03.17 - 22:06

      Frechheit, dass dein Fa dir direkt die Abtreibung empfiehlt. Halte ich für absolut unprofessionell.

      Er hatte dich über das Risiko in Kenntnis setzen müssen und weitere Untersuchungen empfehlen sollen.

      Später kann man immer noch über diese Option reden.

      Wie meine Vorredner schon geschrieben haben 27 gesunde Kinder kommen in eurer Rechnung zur Welt.

      Drücke ganz fest die Daumen.

      20.03.17 - 22:07

      Liebe Sabine,
      natürlich ist das Ergebnis erstmal ein Schock. Lass dich erstmal drücken. Bei welcher Trisomieform ist deine Wahrscheinlichkeit so hoch? Hat deine Ärztin sich auch die Organe angesehen? Meistens haben Kinder mit Trisomie einen Herzfehler. Liegt eine Trisomie 13 oder 18 vor, dann sieht man meistens weitere Fehlbildungen. Wenn im US keine weiteren Auffälligkeiten vorhanden waren, dann sieht es schon sehr gut aus. Versuche positiv zu denken. Noch hast du keine Diagnose und die Wahrscheinlichkeit dass du ein gesundes Kind bekommst ist höher, als dass dein Kleines einen chromosomendefekt hat. Ich drücke dir die Daumen.

      LG bohne

      • 20.03.17 - 22:24

        Und direkt von einem Abbruch zu sprechen ist unverantwortlich. Wenn der Befund positiv ist, dann hast du Anspruch auf eine psychosoziale Beratung und du kannst auch mit Betroffenenverbänden Kontakt aufnehmen. Aber erstmal solltest du davon ausgehen, dass alles gut wird.

        20.03.17 - 22:24

        Nein beim Ultraschall war alles super. Die Organe sahen gut aus. Das Herz, das Gehirn, alles super.
        Trotzdem diese Diagnose. Für welche Trisomie die Wahrscheinlichkeit am höchsten ist, dass hat sie mir nicht gesagt. Sie meinte nur, dass das Risiko da ist und wir deshalb auf alle drei Chromosomenstörungen testen.

        • 20.03.17 - 22:32

          Wenn alles gut ausgehen hat, dann ist das schon mal ein gutes Zeichen! Meine Tochter hatte Trisomie 13 und das hat man bereits deutlich im US gesehen. Ganz ehrlich, ich verstehe nicht wie deine Ärztin von Abtreibung sprechen kann und dir noch nicht mal sagen kann, welche Form der Trisomie vielleicht vorliegen könnte. Zumal dein Kind sich laut US ja gut zu entwickeln scheint und keine Fehlbildungen vorliegen. Ich drücke dir weiter die Daumen und versuche positiv zu denken!

          20.03.17 - 23:06

          Wie andere auch schon geschrieben haben: erstmal Ruhe bewahren!
          Ich geh an solche Situationen gerne rational ran, also erschrick bitte nicht, ich glaube ich kann mir grob vorstellen wie du dich fühlst, auch wenns herzlos klingt:

          Erstmal ist von einer Diagnose weit und breit nix zu sehen, es ist ja überhaupt nichts gesagt, sondern nur die Wahrscheinlichkeit hat sich statistisch verändert.

          Und mit Wahrscheinlichkeiten ist das ja so ne sache. Wir alle haben eine gewisse Wahrscheinlichkeit, den morgigen Tag nicht zu überleben. Schon seit wir geboren wurden ist das so. Trotzdem sind wir alle hier quietschlebendig und kein bisschen wahrscheinlich tot. Genauso seh ich das mit dieser trisomie Wahrscheinlichkeit...

          Wie hier schon geschrieben wurde, selbst die dumme Statistik sagt, 27 Babys kommen kerngesund auf die Welt. Und das Leben ist doch oft viel positiver als Statistik :-).

          Ich drück dir die Daumen!

      20.03.17 - 22:17

      Einer Ärztin, die so eine Empfehlung ausspricht, sollte man die "Lizenz" entziehen!!! Unfassbar.

      Bitte warte die Ergebnisse ab und entscheide dann mit Bedacht. Lass dich vernünftig beraten- im Fall der Fälle.

      20.03.17 - 22:23

      Wir haben auch den Harmony-Test gemacht, ich drücke Dir die Daumen, dass Du möglichst schnell Entwarnung bekommst! Alles Liebe

      Hallo,
      das tut mir sehr leid, dass du jetzt sowas durchmachen musst.
      Ich wollte dir nur ein bisschen Mut zusprechen.

      Eine Freundin von mir hatte das Risiko 1:30, bei ihrem Kind war auch die Nackenfalte viel zu dick.
      Sie hat damals die Fruchtwasseruntersuchung machen lassen (es gab diesen nichtinvasiven Bluttest noch nicht damals). Musste bis ca. 17 ssw warten, dann noch 2 Wochen nach dem Test. Es war natürlich die Hölle.
      Zum Glück war diese unauffällig und ihre Tochter kam kerngesund zur Welt.
      Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass der Bluttest bei dir auch unauffällig ist und das Baby gesund zur Welt kommt!
      VG
      Anna

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin