Kleinkind

  • 18.03.17 - 11:42
    baby-rosa (1)

    Sprachentwicklung 15Monate

    Hi ihr lieben,

    mich beschäftigt seit neuesten die Frage: Muss ich jetzt schon zum Logopäden mit meinem Sohn?
    Seit ca. dem 14.02 fing mein Sohn mit der Babysprache an also er erzählt mir halt was ohne das ich es verstehe^^ aber er lispelt dabei, ist das normal macht das jedes kind zum anfang oder sollte ich doch zum Logopäden?

    Und dann frag ich mich auch warum er in meiner Gegenwart so tut als könnte er Mama nicht normal wie wir erwachsenen sprechen. In meiner Gegenwart sagt er Ma -- Ma mit Pause. Liege ich aber im Bett und tu als würde ich schlafen sagt er immer Mama ganz normal^^

    Wie ist das in dem alter eigendlich sollten sie schon eine bestimmte anzahl an wörter sprechen können?

    Meiner kann momentan nur:

    Mama
    Mma (oma)
    Nee (nein)
    Da (wenn er auf etwas zeigt)
    Date (danke)

    Antworten  0
    • Hallo,
      Also du musst definitiv noch nicht zum Logopäden!! Das lispeln kann auch einfach nur ein "ausprobieren" sein und mit der Zeit wieder verschwinden. Lass ihn erst mal sprechen lernen.

      Das mit den Wörtern ist doch super. Ich arbeite im Kindergarten und man sagt mit 2 Jahren sollten die Kinder mindestens 10-15 Wörter sagen Können und die Bedeutung kennen . Dazu zählt aber zB auch Date für Danke. Er ist ja grad mal 15 Monate!! Glaube du machst dir da Echt viel zu viel Stress. Ach und das mit dem ma-ma, kann viele Gründe haben. Entweder das heißt für ihn wirklich Mama und wenn er alleine ist plappert er einfach nur und da ist dann zufällig Mama dabei. Oder er findet es lustig es so zu sprechen oder oder oder. Auf jeden Fall nicht schlimm.

      Liebe Grüße :)

      • Danke für deine antwort so habe ich jetzt wenigstens mal ein bild davon wieviele wörter bis wann gesprochen werden sollen. Habe nämlich manchmal das gefühl das er überhaupt kein interesse daran hat etwas nachzusprechen bzw zu versuchen wenns zb um papa geht. Wenn ich sage: colin sag mal wendet er sich gleich ab so als wenn ach lass mich in ruhe mit dein sag mal :D aber die woche musste ich ihn mit einer bindehautentzündung 3 tage zuhause lassen da haben wir geübt wo die nase ist und immer wenn er auf meine nase gezeigt hat, hat er na gesagt das hat mich gefreut #verliebt

        • Das Ist doch super!! Würde mir da Echt keinen Kopf machen. Ich hatte ein Mädchen in der Gruppe die konnte mit knapp 3 Jahren gerade mal 10 Wörter sprechen und diese sehr undeutlich. Wir haben Logopädie empfohlen der Arzt meinte aber, wir warten noch. Und mit 3 Jahren und 3 Monaten sprach sie plötzlich perfekte Sätze. Also selbst mit 3 Jahren blieb der Arzt noch locker.

          Übrigens das mit dem "sag mal" ist bei meiner Tochter (1 Jahr) genauso. Ich erwarte da auch noch nivht wirklich viel. Aber man macht es ja doch immer mal automatisch. Sie dreht sich auch immer etwas genervt weg :-P


          • 18.03.17 - 12:22

            Ich habe auch in der Kita gearbeitet und bei manchen Kindern haben wir auch gesagt, dass sie sich vielleicht mal bei einem Logopäden vorstellen sollten. Also den Eltern haben wir das gesagt #freu

            Aber es ist wohl so, dass die vor dem 4. Lebensjahr gar nichts machen. Bis dahin schickt wohl kein Arzt ein Kind dahin und auch die Logopäden sagen, bis zum 4. Lebensjahr ist noch alles in Ordnung.

            • Das stimmt auch nicht! Ich behandle viele 2-jährige Late Talker. Die Meinungen und Verordnungsfreude der Ärzte gehen in der Tat aktuell sehr auseinander. Ich bin um jedes Kind froh, was unter 3 Jahren zu nur kommt (Natürlich kommt es drauf an, was das Kind zeigt). :)

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin