Kleinkind

  • 19.03.17 - 10:22
    lecida-16 (1)

    Wie Kleinkind das Abendessen schmackhaft machen? *ratlos*

    Hallo zusammen,

    ich brauche mal ein paar Ratschläge oder Tipps. Mein Sohn wird nächste Woche ein Jahr, er ist ein sehr schmales und leichtes Kind. (Gr. 68, 8,3 kg). Ansich isst er tagsüber echt super. Mittags isst er immer bei uns mit und verdrückt da auch eine gute Portion, wenn es ihm schmeckt :-) Nachmittags nochmal eine Kleinigkeit und gegen 6 Uhr gibt es immer Abendbrot. Anfangs immer Milchbrei und später dann Brot mit unterschiedlichen Sachen. Aber mittlerweile ist das echt ein Kampf, ihm abends überhaupt etwas zu geben. Alles schiebt er wieder raus oder schiebt es gleich mit der Hand weg. Nur unter Ablenkung oder einem Kasper im Hintergrund ( meist der Papa oder ich) isst er abends so gut wie nichts, dementsprechend ist er dann nachts immer mal wieder wach und hat Hunger. Ist ja logisch. Milch trinkt er aber auch nicht. Hat er aber auch noch nie, außer die Brust, die gab es abends immer noch bis zum 10. Monat. Habt ihr Tipps, was ich ihm abends noch geben könnte oder wie er sein Essen genießen kann? Er soll ja Freude daran haben. Achso.. Goudastücken und Gurke liebt er, aber das kann er doch nicht jeden Abend essen oder???

    Antworten  0
    • 19.03.17 - 10:30

      Und wenn du ihm an manchen Abenden ein Rest vom Mittagessen gibst?

      Zum Vesper wird bei uns auch immer gern Wienerle gegessen od Frikadellen. Vielleicht mag dein Kleiner das auch gern.

      Hallo!

      Was bekommt er Nachmittags?
      Also wenn meine Tochter nachmittags mehr als eine Banane oder Obstmus isst, isst sie Abends auch so gut wie nichts mehr.
      Käse und Rohkost gehen auch hier immer ;)
      Ein Kind was Hunger hat isst auch Brot. Das muss man einfach sagen... ich würde wirklich schauen, dass es nachmittags nichts großartig gibt.
      Was bekommt er, wenn er nachts dann Hunger hat?

      Alles Liebe!

      • Nachmittags bekommt er ein Obstgläschen mal auch Naturjoghurt mit Banane, oder nur eine Banane. Je nachdem was da ist und auf was er Appetit hat. Dann brauch er das vielleicht nicht mehr bzw. zur eine Kleinigkeit. Denn abends scheint es mir schon so, dass er entweder zu müde ist oder keinen Hunger hat. Aber er geht ja schon halb 7 ins Bett, weil er einfach so müde ist. Ich kann ja nicht um 5 Uhr schon mit dem Abendbrot anfangen #kratz

        Nachts wird er wirklich nur gaaaaanz selten wach, heute Nacht aber sehr oft, weil er gestern eigentlich so gut wie nichts zum Abendessen wollte. Ihm reicht es dann aber, wenn er Tee trinkt. Dann schläft er sofort weiter, wird dann leider aber irgendwann wieder wach.

        Aber ich werde ihm vielleicht auch mal die Reste vom Mittag anbieten. Oder Nudeln!?#kratz#mampf Die lieeeebt er ja auch abgöttisch.


        • Hallo!

          Also ich glaube ja, wenn man mit diesen "Extrawürstchen" anfängt wird es schwierig am Esstisch aber das musst du selbst entscheiden.
          Meine Tochter isst auch nicht all zu gern normales Brot sondern am liebsten Vollkorntoast. An Tagen mit wenig hunger bekommt sie dann das, weil sie Brot dann ganz verweigert. Da kann man auch immer mal variieren. Ab und zu haben wir auch mal Laugenstange oder Brötchen und sie freut sich dann sehr. Aber ihr extra Nudeln zu kochen? Zwei warme Mahlzeiten? Nein.
          Wenn sie hunger hat, isst sie schon.
          Und grade Klinkinder haben einen immer wechselnden Energiebedarf.

          Aber das musst du natürlich entscheiden.

          Alles Liebe!

      Würde drauf achten dass er nachm nicht mehr viel isst etwas Obst u dann Abstand bis zum Abendessen. Schau das er nicht zu müde ist zum Abendbrot evtl auch nur eine Phase beim Zähne Kriegen essen viele Babys schlechter

    • Also ich finde wenn er Käse und Gurke zum Abendessen mag dann gib ihm das ruhig

      Ich finde die kleinen sollten essen was ihnen schmeckt, irgendwann hat er abends dann mal auf etwas anderes Appetit, es soll ja so Phasen geben wo sie am liebsten jeden Tag das gleiche essen wollen bis es zu den Ohren wieder raus kommt :D

      Mein Monster isst zuhause kaum Brot, auswärts bei der Tagesmutter oder Oma schon nur hier nicht, da schmeißt sie es lieber rum oder füttert Hund und Katzen damit :) also isst sie hier am Abend entweder Müsli oder eben Käse, Wurst, Gurke, Tomaten, Oliven, Paprika oder was auch immer wir grad da haben

      19.03.17 - 12:19

      Hallo,
      mein kleiner ist auch nicht gerne Brot, muss aber gestehen das weder mein Mann noch ich es gern essen. Als Vesper mal ok aber eben kein "richtiges" Essen.
      Darum gibt es bei uns Abends warm und der kleine bekommt man
      Mittags meist Reste vom Vortag oder einfach mal Nudeln, Kartoffel, Reis mit Gemüsesoße(hab ich immer portionsweise eingefroren)
      Ansonsten glaub ich nicht das sie verhungern wenn sie mal weniger essen.
      Und wenn er um halb 7 ins Bett geht finde ich 17Uhr eine gute Abendessenszeit.
      Wir Essen meist gegen17:30/ 18Uhr und je nachdem wieviel er gegessen hat gibt's vorm Zähneputzen nochmal einbisschen Joghurt.

      Hallo
      Meine Tochter isst sehr sehr gut und gerne, aber Brot ist eine der wenigen Dinge die sie absolut nicht anrührt. Essen wir ohnehin alle nicht gerne.
      Probier es doch mal mit etwas anderem.

      LG

      19.03.17 - 12:34

      Meine Tochter ist zwar jetzt schon 2,5 Jahre alt, aber wir haben das mit dem Abendbrot immer so gehandhabt.
      Sie ist den ganzen Tag ne gute Esserin, isst aber Nachmittags auch recht viel, so dass sie abends meist keinen großen Hunger mehr hat.

      Entweder isst sie manchmal auch Reste vom Mittag, oft dann aber auch einfach nur Nudeln mit Butter. Brot kommt abends meist nicht so gut an. Dann lieber doch nen Brötchen. Mal isst sie auch nur nen bisschen Joghurt oder. Ich gucke einfach worauf sie Lust hat.
      Mein Mann isst jeden Abend Brot, ist aber auch nicht so meins, ich esse auch eher Salat oder Joghurt mit Obst oder so.
      Von daher finde ich ist das jetzt keine Extra Wurst sondern jeder darf essen worauf er so Lust hat.
      Ansonsten isst sie den ganzen tag gesund, mit Obst und Gemüse, da finde ich das abends nicht so tragisch was gegessen wird, auch wenn es nur Nudeln mit Butter sind.

      19.03.17 - 13:42

      Hallo,
      Es spricht doch nichts dagegen, dass er jeden Abend Gurke, Käse und (Vollkorn)Nudeln isst?! Dass es abends Brot gibt, ist ja kein Naturgesetz und ich finde es auch überhaupt nicht bedenklich, wenn es zwei mal am Tag warmes Essen gibt. Warum auch? Nudeln sind ja nur eine andere Art, Getreide zu verarbeiten. Wenn er kein Brot mag, was ja einfach sein kann, soll er doch was essen, was er mag. Ich würde dir raten, dich da einfach nicht verrückt zu machen und ihm zu geben, was er essen möchte, so dass er sich auch satt essen kann.

      Darauf zu setzen, dass das Kind schon Brot essen wird, wenn es nur hungrig genug ist, finde ich ehrlich gesagt etwas rabiat... Essen sollte schmecken und gut tun und nicht nur aufgrund von großem Hunger gegessen werden.

      Alles Gute euch

      Cecilia

      • 19.03.17 - 14:31

        Ich seh das auch so. Ich möchte ja auch nicht jeden Abend Brot essen, deswegen biete ich ihm gerne auch mal etwas anderes an. Ich hatte nur noch nicht so viele Ideen außer Gurke, Nudeln oder Käse. Obwohl es bisher abends noch nichts Warmes gab. Aber warum eigentlich nicht :-D

        Und sie quasi zum Brot essen drängen, im Sinne von, wenn er Hunger hat, dann isst er das schon, finde ich auch nicht gut. Sie sind noch so jung und lernen alles erst kennen, da sollen die Kleinen zu nichts "gezwungen" werden. Obwohl das jetzt etwas übertrieben ist.

        Vielen Dank auf jeden Fall für die Anregungen und Tipps. :-D

      19.03.17 - 13:57

      Hallo,

      mh, bei uns essen die Kinder auch ungern Vesper, wir haben inzwischen umgestellt und es gibt Abends oft was Warmes, oft mache ich dann abends etwas, das man dann am nächsten Tag zum Mittag essen können, wie Frikadellen oder so. Vielleicht mag er ja lieber abends warm essen? Kannst es ja mal ausprobieren. Bei uns ist es nämlich auch so, dass die Kinder dann nachts Hunger haben und das kann ich nicht brauchen ... manchmal sind sie aber auch abends einfach schon zu müde zum Essen oder haben kurz davor noch einen Snack gegessen, da muss man antürlich auch drauf achten.

      LG

      Ich würde vermuten, dass er vielleicht einfach zu müde ist. Mein Sohn hat früher und auch jetzt mit drei fast nix abends gegesen wenn er sehr müde war/ist. Hab mal gelesen man soll auch nicht direkt vorm einschlafen essen, so 1-1,5 h vorm Schlafengehen wäre eigentlich gut für Abendessen. Hat sich bei uns bewährt.
      Wenn es natürlich um 16 Uhr vesper gibt und 17 Uhr abendessen hat er dann bestimmt noch keinen Hunger, und 18 Uhr ist er dann einfach zu müde.

      Ansonsten: mögen viele Kinder kein Brot und wenn es Brot gibt ist mein Sohn auch oft mal "soooo satt" . Dann wird aber auch nix extra gemacht. Oft gibt es gleich warmes Essen/ Reste das mag er lieber, oder Rohkost und Käse. Ansonsten isst er jetzt mit Begeisterung abends Knäckebrot. Aber da ist deiner vielleicht noch bisschen klein?

      • Okay, das wusste ich nicht. Also das man nicht direkt vor dem Schlafengehen (ca. 30 Minuten) essen sollte. Dann werden wir das Abendbrot vielleicht etwas vorziehen und einfach offener und vielfältiger gestalten.

        Für Knäckebrot ist er wirklich noch etwas zu klein, er hat gerade mal 3 Zähne :-D
        Vielen Dank für die Tipps und Ideen:-)

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin