Kleinkind

  • 19.03.17 - 17:30
    svenjaxox (1)

    Angst vor Diabetes

    Hallo,
    Mein Sohn ist jetzt 2 jahre alt. Seit ungefähr 3 Wochen fällt mir auf das er ständig schlapp ist und sich immer öfter ausruht. Toben tut er aber auch ab und zu. Seit ca. 1 woche kommt noch dazu das er viel mehr trinkt als sonst. Sonst hat er so 500ml am Tag getrunken. War also ein schlechter Trinker, da unter den 500ml seine Milch auch schon eingerechnet ist. Und jetzt kommt er locker auf 900 - 1000 ml pro Tag. Dementsprechend viel pinkelt er auch. Und er kratzt sich am ganzen Körper. Hat an kniekehlen ganz trockene rote stellen. Auch so seit 3 Wochen.
    Habe angst vor Diabetes. Gehe morgen nachmittag lieber mal zum Kinderarzt. Aber bis dahin ist es noch solange. Ach ja und er ist sehr infekt anfällig (12 Infekte pro Jahr ca.)..
    LG

    Jemand Erfahrung? Ähnliche symptome?

    Antworten  0
    • 19.03.17 - 19:20

      Mein Mann verhält sich jedes Jahr ab Anfang März ähnlich: schlapp, müde, rauhe haut, Durst. Bei ihm ist es aber Heuschnupfen und Beginn der Pollensaison. Nur mal als Anstoß. Kinderarzt ist aber auf jeden Fall die richtige Anlaufstelle.

      Hallo. Was hat der Arzt gesagt?

      Liebe Grüße.

      Habe deinen Beitrag gerade erst gelesen, wollte aber trotzdem noch schnell antworten.

      Unser Sohn (19 Monate) ist ebenfalls seit einiger Zeit häufig schnell müde und einfach latschig. Ansonsten ist er aber ein echter Wirbelwind und kaum zu stoppen. Ebenso wie dein Sohn ist er recht infektanfällig (im ersten Lebensjahr 11 Infekte. Seit er 1 Jahr alt ist geht er in die Krippe und ich zähle schon gar nicht mehr mit...gefühlt dauerkrank).

      Trinken tut er auch sehr viel. Habs noch nie wirklich nachgeprüft, aber ich sage immer "Er säuft wie ein Loch". Auch die Erzieherinnen in der Krippe sagen, trinken wäre scheinbar sein Hobby.
      Dazu kommt, dass er leicht Neurodermitis hat. Das merkte man auch letztes Jahr um diese Jahreszeit (rote, trockene Stellen). War dann aber gut weg gegangen und fing jetzt vor einigen Wochen wieder an. Vor allem die Kniekehlen sind sehr trocken.
      Dann hat er seit einigen Wochen immer mal wieder Durchfall und ansonsten generell sehr breiigen Stuhlgang. Er schafft es momentan ungefähr alle zwei Tage, dass er sich so vollkackt, dass es überall an der Windel rauskommt und man ihn komplett umziehen muss.

      Daraufhin waren wir auch bei der KiÄ und sie wollte ihn mal durchchecken. Letzten Donnerstag waren wir zum Blutabnehmen.

      Am Freitag waren ein paar Ergebnisse schon da. Die KiÄ rief mich an und sagte mir, dass mein Sohn einen Eisenmangel hat! Sollen die Tage vorbeikommen und dann bekommt er für ein paar Wochen ein Eisenpräparat. Ansonsten natürlich auf eisenhaltige Ernährung achten.

      Vielleicht ist das bei deinem Sohn auch so?
      Kannst du ja mal ansprechen beim KiA.

      Die restlichen Ergebnisse kommen wohl irgendwann diese Woche. Die KiÄ sagte mir aber auch, dass es vielleicht auch eine Allergie (Pollen oder so) sein könnte und er daher auch mit der Verdauung und der Haut reagiert. Ich werde es sehen. Wegen des vielen Trinkens mach ich mir auch manchmal etwas Sorgen...

      Wenn du Interesse hast, kann ich mich ja melden, was bei uns raus gekommen ist. Hört sich ja doch sehr ähnlich wie bei dinem Zwerg an.

      Liebe Grüße!


Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin