Kleinkind

  • 20.03.17 - 14:42
    jule-1983 (1)

    Lockenkopf bändigen?

    Hallo!

    Wie pflegt ihr die Haare eurer Kinder, wenn diese viele lange Locken haben?
    Meine Tochter (2) hat schulterlange Korkenzieher-Locken und beim Kämmen ziept es unangenehm, insbesondere morgens nach dem Aufstehen. Ein Tangle Teezer hilft uns nicht wirklich und ich bin auf der Suche nach guten Pflegeprodukten, gerne natürlich und ohne Chemie :-)
    Was nehmt ihr so?

    Liebe Grüße!

    Antworten  0

    • 21.03.17 - 01:35

      Als Frau die selber locken hat: niemals bürsten! Das tut nur weh und sieht blöd aus. Lieber mit den Fingern oder einem groben Kamm entwirren.

      Etwas (wirklich wenig!) Öl lässt de Haare gesund glänzen, beim/vorm waschen kann man gut einmal richtig kämmen, das waschen selber klappt erstaunlich gut einfach nur mit Spülung.

      Liebe Grüße

      Vielen Dank für eure Antworten!

      Wir bürsten die Haare immer im nassen Zustand und lassen sie an der Luft trocknen. Sie badet 2x pro Woche. Leider hat die Kleine morgens nach dem Aufstehen ein verfilztes "Nest" am Hinterkopf vom Schlafen und das ist kaum zu entwirren. Und ein Zopf über Nacht löst sich auf. Von daher suche ich ein Pflegeprodukt, mit dem sich die Haare besser kämmen lassen und das die Kopfhaut dennoch nicht austrocknet.

      Meine Tochter hat strohblonde Korkenzieher Locken. Wir kämmen trocken nicht, auch nur im nassen Zustand. Es tut ihr richtig weh und die Haare brechen. Meist möchte sie einen Zopf, so verknoten sie auch nicht so schlimm.

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin