Kleinkind

  • 20.04.17 - 22:37

    Kleinkind Weitsichtig +5 Dioptrien Erfahrungsaustausch

    Huhu! Gibt es hier Mamas deren Kinder auch eine Brille im Alter von 2-3 Jahren gekommen haben?
    Wir waren heute zu einer Routineuntersuchung beim Augenarzt und mein Sohn (2 1/2) hat auf beiden Augen +5 Dioptrien und eine Hornhautverkrümmung. Er soll nun eine Brille bekommen.
    Bin immer noch geschockt und habe Angst, dass er mit den 'Flaschenböden' komisch aussieht :((
    Nicht falsch verstehen. Hatte selbst eine Brille von 2-14 Jahren.. habe nur Angst um ihn. Er tut mir leid.
    Freue mich über Erfahrungen!
    LG Christin

    Antworten  0
    • Hallo,

      ich bin Augenoptikermeisterin und kann dir sagen, dass man 5 dpt noch schön dünn anfertigen kann. #freu Am besten ist, wenn du deine Bedenken gleich beim Kauf äußerst, dann kann der Optiker den Rohdurchmesser des Brillenglases optimierter bestellen. (je kleiner, desto dünner wird das Glas) Empfehlen würde ich dir eine Entspiegelung, allerdings kostet die natürlich extra. Viele Optiker gehen davon aus, dass Eltern die günstigste Variante möchten (also nur Kunststoff ohne Härtung und Entspiegelung) , da es sein kann, dass die Sehstärke der Kinder sich schnell wieder ändert. Aber ich stelle es mir furchtbar vor durch unentspiegelte Gläser zu schauen. Ich würde lieber an anderer Stelle sparen. lg Laila

      • Hallo Laila!
        Ach vielen Dank für deinen Zuspruch!
        Werde es auf jeden Fall mit ansprechen!
        Ich selbst habe mich oft im Nachhinein bei
        meinen Eltern beschwert, was sie mir vor 28 Jahren für Brillen aufgesetzt haben :/
        Möchte meinem Sohn gern ersparen, dass er sich für Kinderfotos schämen muss!

        Meine Große (9) hat seit zwei Jahren eine Brille für die Schule. Nicht so stark. Aber an einem Kleinkind wirkt das immer nochmal anders finde ich :(
        Schlafe jetzt erstmal eine Nacht drüber..

        Danke dir! Guts Nächtle!

        • Alles nicht dramatisch. Die Stärker wird mit Sicherheit weniger werden. Die Weitsichtigkeit verwächst sich oft bei so kleinen Kindern. du solltest auf jedenfall darauf achten, dass die Brille gut auf der Nase sitzt. Also überall gleichmäßig aufliegt. Ich sehe so oft Brillen bei Kindern, die miserabel auf der Nase passen. Das macht mich immer traurig, weil ich dann erkenne, was für schlechte Optiker herumlaufen :-(


      21.04.17 - 09:00

      Moin,

      unser Sohn hat seine Brille auch mit 2 bekommen, mittlerweile hat er 4,5 Dioptrien und ebenfalls eine Hornhautverkrümmung.
      Wie hier schon geschrieben, kann man die Gläser noch dünner schleifen. Ich finde sie zwar immer noch recht dick, aber so ist das eben.

      Was ich in dem jungen Alter blöd fand ist, dass es sehr wenig Auswahl an Kleinkinderbrillen bei unseren Optikern gab - mein Sohn sah immer aus wie Harry Potter:-p
      Im November, mit 4,5, hat er eine "richtige" Brille bekommen, also nicht so eine Kleinkinderbrille sondern eine, die ich sogar selbst tragen würde. Jetzt gefällt er mir viel besser ;-)

      Ich fand es auch blöd als ich hörte, dass mein Sohn eine Brille tragen muss (wobei ich das schon geahnt hatte) und habe immer gedacht "der arme Kerl"... aber mittlerweile haben wir uns alle dran gewöhnt und er ist auch niemals gehänselt worden o.ä.

      • 21.04.17 - 21:22

        Vielen Dank für deine Antwort! Bis Mitte Mai werde ich mich auf jeden Fall schon mal pro forma nach guten und vor allem vielseitigen Optikern umschauen. Aber stimmt schon, finde kinderbrillen generell sind schwer zu bekommen. Haben die meiner Großen bei Smarteyes geholt. 1 von 5 Modellen..
        Viel gab es da nicht, aber die eine gefiel uns zum Glück.
        Wünsche euch alles Gute!

      Hey mein Sohn ist 4 und hat seit Oktober ne Brille . Er hat links sogar +7 Dioptrien. Die Gläser sind dünn.man erkennt nur die stärke da die Augen beim angucken der Brille eben groß aussehen. Die Brille steht ihm gut. es war auch für mich ein schock da niemand es bemerkt hat das er soooo eingeschränkt ist. ich empfehle dir runde Gläser.Mein Sohn sieht aus wie Harry Potter...hihi...
      Uns ist es erst aufgefallen als er stark mit beiden Augen geschielt hat das war für mich als Mutter schrecklich ich fühlte mich so hilflos. aber jetzt gehts bergauf.

      da die Gläser sehr schwer sind hat er jetzt abstehende Ohren bekommen die hatte er zwar vorher schon aber nun ist es verstärkt geworden. aber wir wollen das noch operativ anlegen lassen bevor er nächstes Jahr eingeschult wird. Also mach dir keine sorgen. Mein kleiner ist so fürsorglich mit der Brille. ich drück dir die Daumen.

      Liebe Grüße

      Hallihallo!

      Mach dich bitte nicht fertig, es ist wirklich halb so wild!

      Es gibt (Kunststoff-) Gläser in verschiedenen Qualitäten, hochwertige sind auch bei +5 Dioptrien und mehr keine gläserböden, da lohnt sich die Investition wirklich.

      Und es gibt wirklich sehr schöne Fassungen für Kinder, im Zweifel muss man mehrere Optiker abklappern.

      Unsere große trägt Brille seit kurz vor ihrem ersten Geburtstag.

      Sie hat eine sehr seltene Augenfehlbildung, zusätzlich auf dem linken Auge 5,75 Dioptrien und rechts 2,75 Dioptrien.

      Ihre erste Brille war eine Babybrille, die zweite hat sie schon knapp ein dreiviertel Jahr später bekommen (die erste war zu klein geworden), das war dann schon eine richtige Kinder Brille.

      Die Kinder merken in der Regel auch sehr schnell, dass die Brille ihnen hilft und das sehen angenehmer macht und akzeptieren die Brille schnell und gut.

      Wichtig beim Thema kinderbrille ist nach meiner Erfahrung:

      -die Brille sollte möglichst seitlich nicht übers Gesicht rausgehen, damit sie beim Spielen und toben nicht zu sehr stört und nicht so schnell in mitleidenschaft gezogen wird

      -entweder sollte die Brille sportbügel haben oder die Bügel so gebogen werden, dass sie hinter den Ohren runter/rum gehen, damit die Brille gut hält und der nasensteg sollte durchgehend sein, viele Kinder empfinden diese zwei Bommel mit denen viele brillen auf der Nase aufliegen als sehr störend bzw unangenehm. Ein guter Optiker baut dir jedes beliebige brillengestell so um und stellt die Brille vor allem auch so ein, dass sie dem Kind fest auf der Nase sitzt ohne zu zicken.

      -zu den Gläsern hab ich oben schon was geschrieben, wichtig ist auch, dass die Gläser nicht zu klein sind, damit das Kind nicht oben drüber schaut und entspiegeln und Härten sind definitiv eine gute Investition.

      -wenn möglich sollte der Optiker nicht allzuweit von euch entfernt sein, die meisten Kinder gehen zwar erstaunlich pfleglich mit ihren Brillen um, trotzdem passiert es gerade im Kleinkind-und kindergartenalter doch recht häufig, dass die Brille verbogen wird und neu eingestellt werden muss. Da ist es dann schon nervig wenn man jede woche einmal quer durch die Großstadt oder eine Stunde vom platten land in die Stadt gurken muss.

      -je nachdem kann auch eine brillenversicherung sehr empfehlenswert sein. Unser Optiker bietet eine speziell für Kinder an, ich zahle einmal im Jahr 89€,

      dafür ist die Brille gegen Verlust und Zerstörung versichert und bei stärkenänderung oder wenn die Fassung zu klein geworden ist gibt's eine neue Brille gratis.

      Wenn ich rechne, dass alleine die Gläser knappe 300€ kosten + die jeweilige Fassung kann man da echt nicht meckern.

      -eine Ersatzbrille ist auch keine ganz schlechte Idee.

      So erstmal fällt mir nichts mehr ein, wenn du fragen hast melde dich einfach.

      Lg waldfee

      • Hallo waldfee,
        Vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Beitrag! Ich werde versuchen, alles zu beherzigen, was du mir geraten hast.
        Am 17.5. haben wir nochmal Augenarzt Termin. Weiß gar nicht, warum das Rezept gestern nicht gleich ausgestellt wurde.. Tests und Messungen sind alle gemacht.
        Meine Große hat ihre Brille in der 2.Klasse bekommen. Aber so ein Kleinkind mit Brille ist nochmal was ganz anderes.. mein armes Kerlchen. Zumal ich im Traum nicht gedacht habe, dass er eine Brille braucht.. er findet das kleinste Flugzeug am Himmel, den kleinsten Käfer im Wimmel Bilderbuch..
        Muss mich mit dem Gedanken erstmal anfreunden.. seine Wimpern sind so lang, die passen unter keine Brille :((
        Nur solche Gedanken......

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin