Stillen & Ernährung

Mit wieviel Wochen habt ihr mit Gläschen begonnen?

Anmelden und Abstimmen
  • 15.03.17 - 12:35
    biene8610 (1)

    Ab wann Beikost?

    Bin neugierig wann ihr so angefangen habt! Wir haben noch n bissel Zeit!

    Antworten  0
    • Vollendung 4.Monat

      Gläschen gibt es hier nicht. . Nur wenn wir unterwegs sind ein getreide Obst Glas

      Getestet haben wir die Beikost, als beide Kinder über 5 Monate alt waren. Da haben beide aber nur sehr kleine Mengen essen wollen und es hat nochmal ein paar Wochen gedauert, bis sie dann eine richtige Breimahlzeit zu sich nehmen wollten. Man muß da wirklich auf die Beikostreifezeichen der Kinder achten und diese sind sehr individuell.

      Aber wer fängt denn bitte mit 12 oder 17 Wochen an? #schock

      • Ich zb. Haben meine Kinder immer super angenommen und sind heute auch noch gesund. Meine sind jetzt 11,9 und 6 Jahre. Die kleine ist jetzt 8 Wochen und auch bei ihr werde ich es so machen. Ich habe immer mittags angefangen vor der Flasche ein paar kleine löffelchen Möhren zu geben. Hat super geklappt die Kinder haben nie gemeckert und es hat nicht lange gedauert bis sie dann eine normale mittagsportion geschafft haben. Keiner hat Allergien oder sonstiges.


        • Aber warum tut man denn sowas?
          Ich verstehe einfach den Sinn nicht!?
          Vor 30 oder 40 Jahren mußte man das machen, weil kaum eine Frau gestillt hat und die Qualität der Flaschenmilchnahrung einfach nicht genügend Nährstoffe geliefert hat und man "zufüttern" mußte.
          Heutzutage ist das nicht mehr nötig. Und darüber hinaus weiß man, das der Magen-Darm-Trakt noch nicht genug ausgereift ist, um das richtig verarbeiten zu können. Langzeitfolgen können dann auch erst im Erwachsenenalter auftreten.
          Kein Kind mit 12 Wochen wird auch nur die Hälfte der Beikostreifezeichen erfüllen können. Und von der Milch würde das Kind genauso/besser satt.
          Was also ist der Grund, einem 12 Wochen alten Säugling Brei zu geben? #kratz

          • Ich bin der Meinung das es nicht schadet mit 14 Wochen Möhren zu geben. Es gibt Mütter die stillen ihre Kinder bis sie 4 sind. Mit 4 ist es auch nicht mehr nötig Mumi zu geben. Der eine so der andere so lg

            • Tja, dann solltest Du Dich besser informieren.
              Es schadet sehr wohl, einem Säugling so früh Beikost anzubieten. Das kannst Du nun wirklich überall nachlesen. Das Internet ist voll von Ernährungsempfehlungen zu diesem Thema. Überall steht drin, dass das Kind MINDESTENS 4 Monate alt sein soll. Lies Dir doch bitte dazu die Empfehlung der WHO oder der Deutschen Ernährungsgesellschaft durch oder frag Deine Hebamme. Alle werden Dir sagen, dass 14 Wochen eindeutig zu früh ist.
              Mal abgesehen davon, dass KEIN Baby in diesem Alter die Beikostreifezeichen erfüllen wird und kann.
              Mit 4 Muttermilch zu geben, ist Geschmackssache.
              SCHADEN (wie in Deinem Beispiel oben) tut es dagegen nicht, von daher ist Dein Vergleich völlig sinnlos.

              Meine Frage nach dem Sinn hast Du leider auch nicht beantwortet.
              Schade.

              20.03.17 - 09:06

              Bist du selber der Meinung, oder hat dir das irgendein Arzt gesagt/geraten?
              In sämtlichen Büchern und Brochüren und von den Kinderärzten und sogar der WHO wird der optimale Beginn zur Beikost nicht vor der 17. Woche empfohlen.
              Sogar auf den Gläschen von Hipp&Co steht: ab dem 5.Monat.

        Meine Hebamme meinte, dass oft '17 Wochen' als möglicher Beginn genannt wird... Sie hat mir aber selbst empfohlen erst zu starten, wenn das Baby mindestens fünf Monate alt ist. So empfehlen es hier bei uns, soweit ich es mitbekomme, so ziemlich alle Hebammen.

        Wir starten nächste Woche mit 23 Wochen. :)
        Lg

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin