Stillen & Ernährung

  • 15.03.17 - 21:12

    Plötzlich familientisch - milch zu jeder mahlzeit?

    Hallo ihr lieben! Meine kleine mag jetzt ihren brei nicht mehr sondern will bei uns mit essen, hat mit ihren 8,5 monaten zwar noch keinen zahn aber wer braucht schon zähne? Sie probiert und isst gern alles was wir haben und ich bin da auch nicht pingelig aber reicht denn diese geringe menge zum satt werden? Heut abend hat sie von meiner lasagne mit gegessen und wollte dann irgendwann nix mehr - war also satt (?) Aber diese "menge" ist ja verschwindend gering... jetzt hab ich irgendwo in nem anderen beitrag mal gelesen, dass zu jeder mahlzeit was weiss ich, 100 ml 1er milch gereicht wird - ist das so korrekt? Oder die milch dann lieber als "extra-mahlzeit"?

    Danke für eure hilfe!

    LG Bianca

    Antworten  0
    • Hallo,

      ich würde lieber zum Essen Wasser oder Tee anbieten und evtl nach dem Essen noch Milch.

      Lg

      Ein Babymagen ist ca so gross wie die Faust des Babys. Dehnen kann sih der Magen schon. Macht er auch, wenn man Brei gibt, der vllt obendrein wenig Kalorien hat (Karotte und so Zeugs).

      Wenn dein Baby aber ne Faustmenge Lasagne isst, kann es wirklich satt sein. Da muss dann nix nachgeschoben werden. Ist auch kontraproduktiv, weil sich der Babymagen an ständige Überdehnung gewöhnt (toller Einstieg zum regelmässigen Überfuttern ;-) )

      Das Kleinkinder dann plötzlich krasse Mengen vertilgen ist dann einfach später so. Aber ein Baby wird von ner Faustmenge schon satt. Wird aber trotzdem nicht weniger häufig essen wollen, weils ja auch schnell verdaut ist. (Lasagne vllt ne Stunde langsamer ;-) )


      • Danke dir! Wenn ichs so lese klingt lasagne und baby schon n bisschen abgefahren :o) aber sie hats wies scheint gut vertragen...

        Sie ist auch schon mein drittes kind aber entweder hab ich alles vergessen / verdrängt oder meine instinkte funktionieren im alter nicht mehr so gut ;o)

        LG Bianca

        • So gabz leichte Kost ist es nicht. Aber warum haben wir uns hier von der Babynahrungs-industru einreden lassen, die bräuhten alle Schonkost?

          Wenn die Babies von alleine was essen, dann passt es (kaffe, Alk... Ausgenommen, eh klar ;-))

          Krasser finde ich es, wenn Babies unfreiwillig Essen und das viel zu jung bekommen. Instinktiv machen sie ganz jung ja den Mund auf, hat ja nichts mit "selbst wollen" zu tun ;-)

          Meiner war ja das Gegenteil, wollte ewig nichts essen, dabei sah er mich wirklich oft genug Unmengen an Essen vertilgen #rofl

      Huhu!

      Also Fanilientisch war bei uns in dem Alter teilweise auch schon angesagt und die Flaschis wollte sie dann von allein bald nicht mehr.

      Wenn sie keine 100ml mehr getrunken hat, habe ich die Milch dann weggelassen.
      Bzgl satt: wenn sie nicht mehr mögen, dann ist das so. Ich würd mir da keinen Stress machen. Wenn hunger da ist, essen sie auch. ;)

      Alles Liebe!

      Hallo Bianca,

      unser 2. Kind hat mit 8 Monaten erst die Lust am Essen für sich entdeckt und aß von Anfang an am Familientisch mit.
      Es klappte auf Anhieb so gut, als hätte er nie was anderes getan. Gab es Lasagne, bekam er (auch ohne Zähne) davon und "kaute" prima. Dazu trank/trinkt er Wasser.

      Ist dein Baby nach dem gemeinsamen Essen zufrieden, so ist es auch satt und es muss keine Milch extra noch gegeben werden.

      Guten Hunger!

      LG,
      incredible mit ihren Gourmets (3/2009 und 8/2015) und Babyboy 21. SSW (20+5)

      Lass dein Baby essen soviel es möchte. Wenn es nicht mehr will würde ich davon ausgehen dass es satt ist und somit keine zusätzliche Milch anbieten.

      Hatte das Thema neulich mit meiner Ärztin. Mein Sohn trinkt seid ende 7.Monat keine Pre mehr.. Aber vollMilch im Brei. Jetzt will er lieber brot statt Brei. . Empfehlung laut meiner Ärztin sind bis zum 1. Geburtstag 200-300ml Milch. .Danach max 400ml.
      Milchprodukte zählen da mit rein.

      Entsprechend habe ich die Mahlzeiten etwas umgestellt.

      Hallo, könnt ihr mir sagen wie das dann mit dem Salzgehalt für die kleinen ist? Also mein kleiner ist auch 8,5 monate alt und schaut auch immer ganz neugierig auf unser Essen und "schimpft" dann teilweise sogar :-)

      ich werd bald noch verrückt weil jeder und überall was anderes gesagt wird?!
      Wieviel Salz müsste denn ein fast 9 monate altes baby wirklich essen damit es schädlich wäre??

      ich würde ihn nämlich schon alles probieren lassen zumal er von seinem ollem Brei echt nicht begeistert ist ?

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin