Stillen & Ernährung

  • 19.03.17 - 19:06
    mila86 (1)

    Abendbrei bevor Mittagsbrei komplett ersetzt ist?

    Hallo Mädels,

    wir starten in die 4. Woche Mittagsbrei.

    Klappt soweit ganz gut. Meine Mädels machen mittlerweile fleißig den Mund auf und es scheint (einigermaßen) zu schmecken. Trotzdem machen sie nach ca 100g Schluss und verlangen noch etwas Milch um satt zu werden.

    Kann ich wenn es so bleibt trotzdem in 1-2 Wochen mit dem Abendbrei starten oder erst dann, wenn mittags komplett ersetzt ist und danach keine Milch mehr verlangt wird?

    Danke für eure Antworten/Erfahrungen.

    LG mila mit Twins (6 Monate)

    Antworten  0
    • 19.03.17 - 19:20

      Ich habe tatsächlich gewartet bis eine Mahlzeit ersetzt war. . Zumindest bei meiner Tochter. Mein Sohn hat erst mit 6.5 Monaten Brei gewollt. .mittags 3-4 Wochen immer nur ca 80g gegessen. .Abends plötzlich 350-400ml pre verlangt. .Da habe ich dann den abendbrei mit Vollmilch angefangen. Den hat er sofort gegessen und war satt. Mittags hat er nach den 3-4 Wochen dann auf 220g gesteigert und ersetzt. Seit er 8 Monate ist will er nun gar keine Flasche mehr.

      Mir persönlich ist es wichtig gewesen das meine Zwillinge "richtiges essen" zur gleichen Zeit bekommen. .Ich hab "keine lust" den ganzen Tag zu füttern.und das klappt auch sehr gut seitdem er Brei isst.

      Also zurück zur Frage: ich würde warten bis eine Mahlzeit ersetzt ist.. Außer sie trinken abends Unmengen wie mein Sohn. . (Er kam damit auf ca 1200ml/tag).. Dann würde ich Brei anbieten da sooo viel pre auch nicht gut für die Nieren ist

      LG jule mit schlafenden Minis

      • 19.03.17 - 21:14

        Danke für deine Antwort.

        Sie trinken schon ne Menge so über den Tag verteilt, also bestimmt 1000 ml, eher mehr.

        Ich schaue jetzt mal wie die nächsten 2 Wochen laufen und ob sich die Menge nicht doch noch steigert.

        Ist 220 g so ein Richtwert den mal anpeilen sollte?

        Kann verstehen, dass du die beiden nicht den ganzen Tag füttern willst. Ich hab schon seit Geburt versucht, dass beide immer alles zeitgleich machen, essen, schlafen, wickeln. Klappt alles prima, hab mir das viel schwieriger vorgestellt, vor allem mit dem schlafen :-)

        Lg

        • 20.03.17 - 05:27

          Bis zum 8. Monat sind es es glaub ich 190g... Das hat meinem Sohn aber nicht gereicht :) da ich selber koche halte ich mich auch nicht so strikt nach der Gläschen menge;)


          • 20.03.17 - 09:29

            Okay, 190g halte ich gerade irgendwie für utopisch aber wer weiß :) koche auch selbst, versuche aber schon immer zu messen, wie viel sie so runterkriegen.

            Danke und lg

      20.03.17 - 06:35

      Hallo!

      Also all diese "Regeln" zum Thema Beikost bzgl wann ein Kind wie viel zu essen hat habe ich ganz schnell über Bord geworfen weil einfach nicht jedes Kind wo viel immer essen mag. Wir Erwachsenen essen ja auch nicht gleich viel.
      Natürlich kannst du auch Abendbrei geben. Manche beginnen auch mit dem Abendbrei! Mein Kind hat z.B. nie welchen gegessen. Es ist seeehr unterschiedlich.
      Mach dir keinen Stress, lass sie essen so viel sie mögen und probier einfach aus.

      Alles Liebe!

      • 20.03.17 - 09:31

        Danke für deine liebe Antwort.

        Ich schaue jetzt mal wie sich die Menge in den nächsten 1-2 Wochen entwickelt und entscheide dann nach Gefühl, wann ich starte.

        Dir auch alles liebe!

      21.03.17 - 20:59

      Mein Großer hat, bis er knapp 1 war, bei jeder Mahlzeit nur so max. 5 Löffel gefuttert, bis es Klick gemacht hat und er innerhalb einer Woche komplett alle Mahlzeiten ersetzt hatte. Hab immer angeboten und fertig. Hätte ich darauf gewartet, dass 1 Mahlzeit ersetzt wäre, bevor wir die nächste angegangen wären, wer weiß wie lange das gedauert hätte... Verlass dich auf dein Bauchgefühl und probiers einfach! LG!

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin