Kindergartenalter

  • 10.03.17 - 18:56

    Wer kommt für den Schaden auf?

    Hallo,
    heute komme ich mal wieder mit einer Frage. Mein Sohn 4 Jahre ist heute beim Spiel in den Putzwagen des Kindergartens gefallen und der Putzwagen ist gebrochen und muss vermutlich ersetzt werden. Jetzt bin ich gefragt worden, ob ich das über meine Haftpflichtversicherung machen kann. Aber bin ich da jetzt wirklich in der Pflicht? Müsste nicht eigentlich der Kindergarten auch eine Versicherung haben, die das im Schadensfall ersetzt? Muss ich also immer wenn mein Sohn etwas im Kindergarten kaputt macht dafür aufkommen?

    Vielleicht kann mir ja jemand helfen.
    Danke
    sollypolly

    Antworten  0
    • Dieser Fall müsste normal der KiGa selbst übernehmen / melden. Da ein Einrichtungs-Schaden durch einen Unfall passiert ist.
      1. Sind Kinder unter 7 Jahre nicht haftbar.
      2. Familienversicherung ist nur zuständig wenn ein Kind einem anderen Kind , einen materiellen Schaden zufügt, sofern es nicht unter 7J. ist.Wenn z.B. in der Schule ein Kind einem anderen Kind das Handy kaputt macht ect. für solche Fälle haftet keine Einrichtung.

      Tja mit Versicherung ist das so eine Sache. Wir haben derzeit ein ähnliches Problem....die Brille meines Sohnes ist durch einen Sturz (er wurde geschubst) kaputt gegangen (Glas gerissen). Und nun ist die große Frage, wer zahlt das????
      Eine direkte Versicherung beim Träger gibt es nicht mehr, die ist mit der Zeit zu teuer geworden hieß es. Da er gestürzt ist, zahlt in diesem Fall die Unfall Versicherung. Im Fall, dass ein Kind die Brille kaputt macht, würde angeblich die Haftpflicht der Eltern einspringen....wobei ich der Meinung bin, dass so etwas extra versichert sein muss, da Kinder unter 7 delikt unfähig sind. Unsere Versicherung würde zahlen, aber vermutlich nicht bei jedem anderen Elternteil.
      Du siehst....es ist schwierig....

      Ist dein Sohn gestürzt und dann in den Wagen gefallen oder hat er damit “falsch“ gespielt und ist dabei rein gefallen.

      Meinst du einen richtigen putzwagen? Wenn ja....wie kann es sein, dass die Kinder da dran spielen?
      Prinzipiell würde ich mich da nochmal beim Träger erkundigen, ob es dafür eine Versicherung gibt und streng genommen...dein Kind ist unter 7, somit nicht haftbar zu machen.

      Aus gewissensgründen würde ich, wenn der Träger es nicht übernimmt, versuchen über die Haftpflicht abzurechnen.


      • Danke für deine ausführliche Antwort.So wie ich es verstehe ist mein Sohn gestolpert und dabei in den Putzwagen gefallen. Er ist halt oft sehr ungeschickt und stolpert über seine eigenen Beine. Ich denke, ich würde es ähnlich machen wie du. Erst mal beim Träger nachfragen und dann schließlich über meine Haftpflicht laufen lassen.

        Hallo!

        " Im Fall, dass ein Kind die Brille kaputt macht, würde angeblich die Haftpflicht der Eltern einspringen"
        Das ist nicht richtig! Wie du schon schreibst, sind Kinder unter 7 nicht deliktfähig und somit nicht haftbar - können also gar nicht haftpflichtversichert werden.

        Und die Eltern können nur haftbar gemacht werden, wenn sie die Aufsichtspflicht verletzt haben. Diese geht aber in dem Moment, wo das Kind im Kindergarten ist, auf die Erzieherinnen über. Der Kindergarten müsste also eine Haftpflichtversicherung für die Kids haben. Aber auch diese zahlt i.d.R. nur bei Aufsichtspflichtverletzungen.

        Im Zweifelsfall bleiben also die Eltern des "Brillenkindes" auf den Kosten sitzen, wenn nicht die Eltern des anderen Kindes eine Versicherung haben, die Schäden durch deliktunfähige Kinder mit absichert. Ich würde daher gerade für Kinder eine Brillenversicherung abschließen, die kostet nicht die Welt.

        LG

Top Diskussionen anzeigen