Kindergartenalter

  • 17.03.17 - 07:54

    Ich höre mein Kind nicht

    Hallo ihr lieben!

    Ich höre mein Kind nicht trotz Babyphone und ich weiß nicht mehr was ich machen soll.

    Der kleine (3) geht um 19:00 ins Bett und schläft bis auf wenige Ausnahmen durch. Er steht gegen 04:30 bis 6:00 auf. Ist immer sehr unterschiedlich bei ihm.

    Babyphone ist eingeschaltet, aber ich höre ihn morgens nicht. Er läuft dann aus dem Zimmer und macht diversen Unsinn. Kästen ausräumen, Boden aufwischen usw. Was bedeutet ich hab Morgens schon mal großes Chaos hier.
    Mittlerweile hab ich auch schon diverse Türen abgeschlossen, das er da nicht mehr hinein kann und den Schlüssel abgezogen weil er sich sonst selbst aufsperrt.

    Früher hat er den großen immer aufgeweckt und der hat mich dann geweckt. Mittlerweile scheint er aber rausgefunden zu haben, das er seine ruhe hat wenn er den großen nicht weckt.

    Was soll ich nun tun, damit ich mein Kind morgens höre oder er zumindest an unser Elternbett kommt? Das macht er nämlich auch nicht. Es gab auch schon tage, da hat er das Babyphone ausgeschaltet. Daraufhin hab ich es höher gestellt, da ist er mir dann die Kästen hochgeklettert um es zu erreichen.

    Hab schon überlegt, ob ich einfach zu müde bin um ihn zu hören. Ich habe aber schon seit Jahren die selbe Schlafenszeit. Also gegen 21:30-22:00 ins Bett und morgens um 5:45 auf.
    Unter der Woche bin ich auf mich gestellt, da mein Mann arbeiten ist. Am Wochenende teilen wir uns das aufstehen und ausschlafen. Aber selbst mein Mann hört den kleinen nicht immer weil er extrem leise ist.

    Freunde meinten schon, ich solle ihn im Kinderzimmer einsperren. ABer das kann doch auch nicht die Lösung sein? Zumal er ohne offene Tür und ohne Licht nicht schlafen kann. AUßerdem, sollte es brennen, ist die abgeschlossene Tür einfach eine Todesfalle. Das geht mal gar nicht.
    Bei uns schläft er auch nicht. Wollte ihn schon zu uns umquartieren aber ein eigenes Bett ist aus Platzgründen nicht möglich und bei uns im Bett macht er nur unsinn anstatt zu schlafen.
    Mein einziger Plan ist im Moment, täglich um 4 aufzustehen und den kleinen dann abzupassen. ABer das kanns doch auch nicht sein? ich glaub da gehe ich binnen kürzerster Zeit kaputt.

    Habt ihr irgendwelche Ideen? Ich bin echt komplett ratlos was man da tun kann.

    Liebe Grüße
    Bunny!

    Antworten  0

      • Ja, das haben wir sogar schon etliche male besprochen.

        Zuerst eben das er seinen Bruder nicht wecken soll, sondern zu uns kommen soll.

        Er weckt nun seinen Bruder nicht auf und uns auch nicht.

        Besprochen das er in seinem Zimmer spielen kann, ist ihm aber egal.
        Besprochen das er nichts ausräumen darf, ist ihm egal.
        Daher eben alle möglichen türen abgeschlossen wo er nichts zu suchen drinnen hat.

          • Ja, aber das ist ihm ja egal! Er liebt aus und einräumen, putzen etc!
            Hilft mir auch immer beim kochen, putzen etc.

            Vor 2 Tagen hat er mir die kompletten Lebensmittel aus dem Kasten geschmissen :-[
            Und nein, das hab ich ihn nicht selbst wegmachen lassen, weil es sonst noch eine größere Sauerei geworden wäre wahrscheinlich! Da lag nämlich Brösel mit Mehl, Suppennudeln, Grieß und Honig in der Küche verstreut. #klatsch

            • Interessiert es ihn den generell nicht was ihr sagt? Schimpft? Mit 3 Jahren hat er ja schon das Verständnis dafür. Ich würde tatsächlich um 4 kurz aufstehen und seine Tür verschließen, als Konsequenz dafür das er überhaupt keine Regeln diesbezüglich beachtet. ... Er kann in seinem Zimmer spielen und/ oder dich wecken. Was anderes hat er selbstständig nicht heimlich anzufassen. So würde ich das auch deutlich kommunizieren ... So würde ich das jetzt handhaben.

              Ich hätte auch keine Angst davor das innerhalb 1-2 Stunden, in denen er dann eh aufwacht, Feuer ausbricht.

              Euer Sohn trickst euch ganz gekonnt und bewusst aus... Das macht es ja auch deutlich das er das Babyphone ausschalten will.

              • Er hört bis auf wenige Ausnahmen mittlerweile sehr gut. Natürlich testet er auch aus.

                Er begreift schon, das er was nicht soll. Er macht die Sachen auch alle immer nur 1x. Ihm fällt aber immer was neues ein das ich ihm nicht explizit verboten habe bzw wir nicht drüber gesprochen haben.

                So nach dem Schema, was du nicht erwähnst ist nicht automatisch verboten.

                Er is in dem Punkt sehr gerissen

          Aber wenn Du doch alle Zimmertüren abschließt, wo geht er denn dann noch hin? Sind doch alle Türen zu! Bliebe ja lediglich noch euer Schlafzimmer und der Flur. #kratz

          • So einfach is es dann doch nicht. Zwischen den zwei Kinderzimmern liegt die Küche, das wc und der Flur. Sperre ich da einen Raum ab, kann das andere Kind automatisch nicht zu uns.

            • Dann würde ich folgendes probieren:
              Ein Satz Schlüssel an Dein großes Kind, jeweils mit kleinem Schild, für welchen Raum jeder Schlüssel ist. Dann kannst Du alles abschließen und der Große kann sich bei Bedarf den jeweiligen Raum aufschließen.

              Mal nebenbei: warum steht ein 3 jähriges Kind eigentlich schon 4:30 Uhr auf? #zitter Das finde ich echt extrem früh. Geht er denn so zeitig schlafen? Oder macht er noch Mittagsschlaf?
              Ehrlich gesagt, ich persönlich würde da eher versuchen, sein Schlafverhalten dahingehend zu ändern, dass er erst morgens zu einer normalen Zeit aufwacht und nicht mitten in der Nacht. Also Mittagsschlaf weglassen oder abends später hinlegen.

              • Wir haben die Schlüssel nicht doppelt, nachmachen wäre da aber eine Option. Ich befürchte allerdings das der große nachts nicht mehr rechtzeitig aufs Klo kommt. Er wird relativ spät wach und rennt dann oft nur mehr.

                Er steht immer um diese Uhrzeit auf. Schon seit ca 1 Jahr. Macht keinen mittagsschlaf mehr, den hab ich ihm genau deswegen gestrichen hat aber nix geholfen.

                Er hat erst 1x bis 8 geschlafen und da ging er eine Woche im Urlaub täglich um 23:00 ins Bett. Also unter der Woche so spät is garantiert nicht drinnen

      Vielleicht eine Klingel/Glocke von außen an die Türklinge hängen, die du hörst, wenn er aus dem Zimmer geht.

Top Diskussionen anzeigen