Baby

  • 18.03.17 - 18:28
    sophia15 (1)

    Virbucol bei bauchschmezen

    Ich habe meiner Tochter heute viburcol gegeben. Ich war total erstaunt. Sie bist ab 14.30 immer unruhig weint viel ist total verkrampft und nichts hilft. Selbst im kinderwagen ist es ab dieser Uhrzeit so. Sie hat mit blähungen zu kämpfen und verkrampft zwischendurch total und weint dann auch. Wir haben vom osteopathen bigaia empfohlen bekommen das hat nichts gebracht von carum carvi hat sie immer stuhlgang und danach fängt es wieder an. So sind wir heute auf viburcol gestoßen. Wir haben es ihr zur besagten zeit gegeben und was soll ich sagen, sie war total entspannt hat gelacht und " erzählt" als sie müde wurde hab ich sie hin gelegt und sie hat sofort geschlafen. Das ist um diese Zeit seid sie da ist noch nie passiert um halb 5 ca hab ich sie sogar geweckt. Sie war dann auch wieder total entspannt. Ich bin beeindruckt. Hätte nicht gedacht das es so toll hilft. Es soll entblähend und entkrampfend wirken. Hilft wohl auch beim zahnen und Fieber.
    Vielleicht hilft es dem ein oder anderen ja auch. Lg

    Antworten  0
    • 18.03.17 - 18:48

      ... ist aber definitiv nichts als Dauerlösung !!

      Unser bekommt mit 13 Monaten Gegen das zahnen nie mehr wie 2 Nächte virbucol.

      18.03.17 - 19:38

      Damit behandelt ihr aber nicht die Bauchschmerzen/Blähungen. Das sind Beruhigungszäpfchen. Auch wenn sie "nur" pflanzlich sind, sollte man damit wirklich aufpassen.

      Wenn eure Kleine immer zu bestimmten Zeiten unruhig ist, sind Bauchschmerzen eher nicht die Ursache sondern ein Symptom von etwas.


Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin