Baby

  • 19.03.17 - 15:10
    orsay1710 (1)

    Zahnen, Fieber, Grippe - der absolute Albtraum

    Hallo,

    bei uns hat es Donnerstag Abend angefangen...mein Kleiner Mann hat geflüchtet - Fieber gemessen 39.6 Grad!
    Ich habe gleich ein Fieberzäpfchen gegeben. Er war tagsüber etwas schläfriger als sonst, aber das habe ich auf die Tatsache das wir meine Schwester besucht haben geschoben.
    Temperatur ging dann auf 38.8, später 37.8 Grad runter. Am nächsten Morgen sind wir sofort zum KA. Blut und Urin wurden kontrolliert, alles i.O. Also nur eine böse Grippe. Ab 39 Grad sollten wir ein Fieberzäpfchen geben. Waren gestern noch bei Notdienst (meine Kinderärztin hatte Sprechstunde) leider mehr Schleim in der Nase und im Hals + angehende Mittelohrentzündung :(
    Ich sollte ihm Paracetmol und die Ibu Zäpfchen im Wechsel geben. Habe ich gestern auch gemacht. Er total knatschig, weinerlich, sabbernd wegen den Zähnen... Er tut mir so Leid! Er trinkt viel zu wenig! Habe jetzt diverse Kinderkräuter Tees gekauft, Wasser, sogar KinderFrüchte Tee. Er trinkt viel zu wenig, auch nicht seine Milch. Heute ist die Temperatur auf 37.6 Grad runter, aber er ist immer noch sehr knatschig und weinerlich. Hustet aber nicht mehr so viel und immerhin habe ich ihm 2 Lächeln entlocken können. Nun Hat er so einen roten Ausschlag bekommen, aber ich denke das kommt vom Fieber und Schwitzen.

    Was tut ihr damit sie trinken? Irgend eine Idee? Kann ich sonst noch was tun um es für ihn angenehmer zu gestalten?

    Bin für jeden Rat dankbar!

    Antworten  0
    • 19.03.17 - 15:37

      Hmm also ich würde mal mit Thymiansalbe einschmieren wenn du die nicht Zuhause hast (und heute ja Sonntag ist) vielleicht Zwiebel schneiden und über sein Bettchen schneiden soll angeblich auch helfen. Was ich gemacht hab als meine krank und schleimig war, dusche auf heiß Wasser aufgedreht Badezimmer Tür zu schön Dampfig werden lassen und dann mit ihm rein. Durch den warmen Dampf und die Feuchtigkeit werden die schleimhäute befeuchtet und bei meiner lief es dann direkt aus der Nase raus. Hoch lagern beim schlafen (haben ein Aktenordner unter die Matratze gelegt. Ansonsten viel kuscheln

      Wegen trinken ist schwierig wenn er nix nimmt. Vielleicht mit einem löffel? Weiß leider nicht wie alt dein kleiner Mann ist wenn er schon Brei isst und löffel kennt dann vielleicht Wasser auf den löffel und langsam in den Mund laufen lassen
      Meine nimmt Wasser zum Glück immer schon an. Gebe ihr das auch in der selben Flasche woraus sie ihre Milch trinkt und hab Bißcher keine Probleme mit trinken gehabt.

      Ansonsten fällt mir nix ein.


    • 21.03.17 - 09:18

      Mit Dampf habe ich persönlich auch ganz gute Erfahrungen gemacht. Inhalieren über heißes Wasser beispielsweise, da kommt ordentlich was raus. Am besten man fügt in das Wasser noch etwas Wicks oder Thymiantee hinzu, dann wirkt das noch besser. Bei uns was das während dem Zahnen auch relativ schlimm, da hat er sich schwerer mit dem Erholen getan. Ich weiß zwar, dass Grippe und Fieber nicht vom Zahnen ausgelöst werden, aber die Zahnungsphase unterstützt auf jeden Fall nicht eine schnelle Genesung. Denke der Körper hat da doch einiges in der Zeit zu bewältigen. Habe in der Zeit auch oft lokale Meids genommen wie beispielsweise Dentinox Zahnungsgel und Virbucol Zäpchen nur im Notfall.

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin