Baby

  • 20.03.17 - 12:28

    6 Wochen altes Baby - wie beim Einschlafen helfen? Babywippe?

    Hallo ihr Lieben, unsere kleine Maus ist jetzt fast 6 Wochen alt. Sie schläft nachts schon super, meistens 2 x 4 h, was echt toll ist. Vormittags ist sie dann viel wach. Jetzt ist sie grade eingeschlafen. Ich merke dann immer schon, dass sie müde wird, aber ich schaff es nicht, dass sie richtig zur Ruhe kommt. Meistens schläft sie dann auf mir ein, und ich versuche sie dann in ihr Bettchen zu legen.

    Naja, heute ist einfach das Problem, dass wir um 15 Uhr einen Arzttermin haben, dafür müsste ich sie ja eigentlich in einer Stunde wecken, zum Stillen und Wickeln, damit wir dann los können. Sie ist aber grad erst eingeschlafen.

    Habt ihr da irgendwie Tricks, wie man sie schnell zum Einschlafen bringen kann?

    Würdet ihr so eine Babywippe verwenden?

    Ach manno, sie wacht grad wieder auf. :-( Und eigentlich müsste ich nochmal duschen, weil sie mich vorhin auch angespuckt hat ...

    Antworten  0
    • Die ersten 12 Wochen hatte ich unseren lütten fast ausschließlich in der trage und dort hat er auch geschlafen. Danach haben wir das schlafen in seinem Bett geübt.

      20.03.17 - 13:49

      Ich trage meinen Kleinen auch sehr viel in einer Trage, weil er immer bei mir sein will. Was für mich auch goldwert ist, sind Geräusche aus dem Bauch. Bei YouTube gibt es 30 min womb sounds. Wenn ich das anschalte (Kind muss natürlich auch müde sein), dann ist er sofort weg :)

      Es gibt selten Babys die alleine einschlafen bzw weiter schlafen wenn man sie ablegt.

      Da kannst du schon froh sein das es nachts so gut läuft
      wippe mochte meine bis zum fünften Monat überhaupt nicht, tragetuch genauso wenig. Bis zu Monat 3 hat sie ausschließlich auf mir geschlafen egal ob Tag oder Nacht. Nachts konnte ich sie so ca ab 2Uhr mal neben mich legen aber da war sie dann recht unruhig. Also Haushalt, duschen während der Papa auf Arbeit ist oder mal ohne Baby aus Klo ging (zumindest bei mir) überhaupt nicht. Das änderte sich eigentlich von heut auf morgen. Hab das hinlegen immer wieder mal probiert den einen Tag ging es noch nicht und am nächsten Tag wars plötzlich kein Problem
      Hmm warum? Keine Ahnung aber ich War zu Happy um darüber nach zu denken. Seit dem schläft sie in ihrem Bett und auch im eigenen Zimmer. Aber ich schaukel sie auch erstmal kurz sobald die Augen zu gehen leg ich sie rein dann blinzelt sie noch ein paar mal und schläft ein.

      Ich würde dir raten seine Bedürfnisse einfach zu erfüllen wenn er bei dir am besten schläft lass ihn bei dir schlafen. Es ist am Anfang anstrengend, ich weiß, aber es wird besser. Außerdem genieß die zeit wo dein Würmchen auf dir liegt die zeit geht so schnell rum.

      Was bei uns beim einschlafen wunder vollbracht hat war Gymnastik Ball. Wenn ich gesehen hab das sie müde ist hab ich mich mit ihr auf dem Arm da drauf gesetzt und 5 Minuten später hat sie geschlafen und ich konnte aufs Sofa bzw Bett wechseln.


    • Ach entschuldige ich meine ihre hab jetzt irgendwie gedacht es ist ein Junge. *schäm*
      Sorry

      Einschlafen klappt bei uns auf zwei Arten: Pezziball oder Tragetuch. Ablegen geht auch nicht, aber das ist doch normal. Mini ist auch sechs Wochen alt.
      Meine Große hat fast das ganze erste Jahr auf mir gelebt, aber sie war auch ein extremes Schreibaby. Mini ist entspannter und schläft nachts schon mal ne Stunde im Beistellbett.

    • Am Anfang ist mein kleiner auch nur auf mir eingeschlafen. Irgendwann habe ich angefangen ihn zu puken weil es genauso gemütlich und warm ist wie im Bauch... Und es hat auch geklappt da hat er meistens 2 Std geschlafen und ich habe ihn auch von Anfang an in seinem eigenen Bett schlafen lassen ausser wenn er gequängelt hat da habe ich ihn mit ins Bett genommen. Später habe ich angefangen ihm über den Kopf zu streicheln weil es ihm sehr geholfen hat.

      Aber du musst dich auf dein Kind einlassen es wird dir zeigen was es möchte.

      Viel Glück weiterhin ????

      Hallo ihr Lieben, vielen Dank für eure Antworten. Sonst bin ich ja immer entspannter, aber da wir nachmittags den Termin hatten, war ich etwas angespannt. Ich lass sie ja nicht weinend im Bett liegen. Meistens klappt es aber ganz gut, nachts auch. Sonst liegt sie oft bei mir oder abends dann bei meinem Mann. Aber ich kann sie auch schon mal nen paar Minuten auf dem Sofa liegen lassen und sie guckt sich dann Sachen an. :-)
      Jedenfalls war es total unsinnig, sich darüber Gedanken zu machen, wie das bei dem Termin dann wird. Kurz bevor wir los mussten, hat sie dann geschlafen. Ich bin über ne hale Stunde zu spät zu ihrem Arzttermin gekommen, weil der Bus die Haltestelle nicht angefahren hat und ich das erst zu spät mitbekommen hab ... Da es zurück ja das gleiche Problem ist, musste ich im Regen 2 Haltestellen zurück laufen (über 1 km). Ich hab noch versucht, meinen Mann zu erreichen, der von Arbeit direkt zum Arzt gefahren ist. Blöd wie ich bin, hab ich statt auf Handy auf Festnetz angerufen, hab das aber auch erst zu hause gemerkt, als unser Festnetztelefon geblinkt hat. Wir wurden zum Glück noch dran genommen und die Kleine hat bei der Untersuchung nur kurz die Stirn gerunzelt und sonst alles mit sich machen lassen. Zu hause haben wir dann wieder gefüttert und gekuschelt. :-) Die Dusche gab es unterwegs zum Kinderarzt von oben. :-D

      Eine Trage werden wir uns definitiv noch anschaffen, leider hat das Geschäft immer nur bis 18 Uhr auf und weil ja immer irgendwas ist, haben wir es noch nicht geschafft. Mein Mann hatte 2 Wochen nach der Geburt Urlaub, und da war es eigentlich geplant, aber wie das dann immer so ist ... man kommt ja nicht zu den Dingen, die man sich vornimmt. :-)

      Guten Morgen,

      Ich kenne das gar nicht. Ich lese sehr sehr viel das Mamas ,Probleme oder wie man es auch nennen mag haben, ihre Zwerge abzulegen. Manchmal weiß ich nicht ob doch Mitleid haben soll oder sage Hut ab.

      Mullemaus ist jetzt 7 Monate. Sie hat nie weder bei mir noch auf mir geschlafen. Meine Oma hat meine 3 großen (18,17 und 14) früher immer auf ein großes Federkissen gelegt. Das fanden sie immer toll. Tagsüber hat Mullemaus auch immer in einem Feserkissen auf dem sofa oder im Laufstall geschlafen ( macht sie gerade im Moment auch). Abends nach dem baden und Flasche geht es ins Bett. Sie hatte als Säugling eine Wiege uns heute ein normales Gitterbett. Aber ich hatte nie Probleme sie abzulegen oder so. Ihre letzte Flasche trinkt sie auch liegend im Feserkissen neben mir. Sie findet das toll (da kann man dann auch schön mit seinen Füßen spielen). Und für mich ist es sehr angenehm. Weil 9 kg werden auf Dauer schwer im Arm. Wir sind eine sehr sehr aktive Familie. Auch viel unterwegs. Sie schläft und ißt auch gut unterwegs. Wenn wir am Wochenende 6 Stunden proben haben, nehme ich den Hochstuhl von Ikea mit. Kann man wunderbar auseinander bauen. Für unterwegs ist das Teil genial. Und ein Reisezeit. Da spielt und schläft sie drin. Wir haben von Geburt an unseren Zwerg in unser Leben integriert. Nicht anders herum. So das wir unser Leben dem Zwerg anpassen. Und sie liebt Autofahren.

      Alles erdenklich Gute

      Lg
      Schnappy

      • 21.03.17 - 09:19

        Hallo! Generell haben wir auch kein großes Problem. Unsere Maus ist so ein Mittelding, manchmal will sie halt kuscheln und es ist ja auch schön, wenn sie bei uns auf dem Bauch schläft, aber generell kann ich sie auch gut ablegen - nicht immer, aber doch recht häufig. Momentan entdeckt sie halt viel und ich denke, sie ist vormittags dann einfach über den Schlaf drüber und kommt nicht so richtig zu Ruhe. Dazu kommt noch, dass sie nachts gut schläft und dann tagsüber oft angelegt werden möchte und dann auch richtig trinkt, zwischendrin einschläft ... ich weiß dann manchmal nicht, wann und ob sie fertig ist. Das ist ja an sich auch normal, weil sie ja beim Schlafen immer eine Mahlzeit "überspringt" ... Aber mittlerweile haben wir das ganz gut raus, bzw. je älter sie werden, desto effektiver trinken sie auch. So ist sie recht pflegeleicht und - wie mir vom Kinderarzt und Hebamme mehrfach bestätigt wurde - sehr entspannt.

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin