Baby

  • 18.04.17 - 09:33
    cleaner2c (1)

    Hi_Was tun mit Baby als VollZeit Daddy

    Hi ich bin 31 Jahre alt und seit 3 Monaten Dad von Mila, sau coool.

    Ich bin 1 Jahr in Elternzeit komplett da meine Frau einen Frisörladen hat und leider nicht in Elternzeit gehen kann, aber Montags und Mittwoch nimmt sie sich es einfach raus für ihre Tochter dazu sein und jeden Tag. 2 h Mittagspause. Ich denke das ist schon gut so. Aber jetzt zur meinem Anliegen:

    Ich war die letzten Jahre viel unterwegs und spontan mir sind nie die Ideen ausgegangen.

    Nur jetzt weiss ich nicht mehr genau was ich machen soll, jedes Stadtteil und Einkaufszentrum habe ich mit meiner Tochter schon angeguckt bzw. durch geschoben der Kinderwagen hat laut Runtastic ca 250 km drauf. Wir wohnen auf dem Berg in der Natur 15km nach Karlsruhe. Und jetzt die Frage an euch was kann ich tun gibt es einen speziellen Babyspielplatz andere coole Sachen die man mit einem 3 monaten alten Baby machen kann. PS: Ich habe damit keine Probleme den ganzen Tag mit ihr zu verbringen windeln fläschchen alles kein Problem. Es wäre nett wenn Ihr einen Vorschlag hättet.
    Bitte nicht sagen geh raus in die Natur oder in den Zoo da waren wir schon überall :)))
    Sind auch schon das öfteren am Rhein entlang gelaufen. NAch Frankreich gefahren da was angeguckt also ich verbring viel Zeit mit meinem Baby

    Ist auch kein Problem mal 2 h mit Auto zu fahren um was cooles anzusehen

    Hilft mir und macht meine Tochter glücklich (süss gell)

    Antworten  0
    • In dem alter gibt es noch nicht soviel.. vllt Gruppen besuchen um andere kennenzulernen?

      Mir würden aich Kurse einfallen, pekip, Delfin, Elba, kanga Training, babymassage... Gibt so viel

      18.04.17 - 09:51

      Tja, der baby Alltag ist nun mal langweilig. Jeden Tag spazieren gehen (was cooles braucht das Baby nicht, Hauptsache spazieren gehen, auch einfach 2 Stunden täglich einen Feldweg lang genügt dem Baby). Jeden Einkauf täglich im Kinderwagen machen, Haushalt machen, einmal pro Woche nen Kurs wie baby schwimmen oder pekip oder delfi und das warst. So sieht das erste Jahr nun mal aus.


    • Hallo,
      Ich finde das so toll von Dir..

      Ich würde dir auch Kurse vorschlagen.
      3Monate ist ja echt noch jung u sie verstehen noch nicht viel.
      Wir besuchen zur Zeit den Pekip Kurs.ich persönlich finde ihn toll.
      Babyschwimmen ist bei uns der Renner,man bekommt kaum ein Platz.Gibt es bei euch einen Musikgarten,Kinder mögen doch Musik.

      Lass mal hören,was du so mit der kleinen Maus machst!
      Schönen Tag!

      18.04.17 - 11:04

      Hey!

      Ja, leider ist der Alltag mit Baby manchmal nicht soooo spannend und abwechslungsreich. Die Kleinen sind mit zuviel Action ja auch schnell noch überfordert und brauchen einen eher ruhigen Alltag.

      Was wir so machen: Ich versuche so viel Routine wie möglich zu bieten. Das heißt, jeden Tag ähnliche Abläufe. Morgens lass ich ihn zugucken, wenn ich frühstücke, rede und singe mit ihm. Dann kommt oft eine müde Phase - Tragetuchzeit. Baby schläft und ich mache ein wenig Haushalt (was mit Tragetuch so geht... Weniger als man denkt :-) ) Nach der nächsten Raubtierfütterung ;-) machen wir einen ausgiebigen Spaziergang. Manchmal zum einkaufen. Dabei ist es dem Baby ja noch egal, wo man her spaziert. Eher versuche ich da etwas Abwechslung für mich rein zu bekommen... kenne inzwischen jede Ente im Park mit Namen. :-D Zu Hause angekommen schläft der Kleine meist noch etwas im Kinderwagen. Ich lasse ihn und koche oder esse was in der Zeit. Nach der nächsten Still-Session (früher Nachmittag) ist er meist neugierig und fit und ich spiele etwas mit ihm (unterm Trapez, Mobile, singen, Fingerspiele...). Manchmal bekommen wir dann auch Besuch oder fahren jemanden besuchen oder machen dann Besorgungen. Einmal pro Woche gehen wir zum Pekip. Das reicht mir im Moment für mein Baby. Aber sonst könnte man ja noch zum Babyschwimmen o.ä. gehen. Auch abends versuche ich immer gleiche Rituale zum ins Bett gehen zu machen. Das hilft dem Baby - und ehrlich gesagt auch mir, denn ich hänge weniger in der Luft und kann mich daran entlang hangeln. Ungefähr. Denn der Alltag mit Baby ist ja doch irgendwie jeden Tag anders. ;-)

      Liebe Grüße und eine gute Zeit!

    • Sorry, aber sie ist 3 Monate...

      19.04.17 - 17:04

      Wir haben ubs für diverse Kurse angemeldet: Pekip, Babymassage, Baby-Musikgarten, Babyschwimmen. Außerdem gehen wir in eine offene Krabbelgruppe. (Also die Kurse liegen über das ahr so erteilt, dass wir immer höchstens zwei Termine pro Woche haben)

      Schau mal, ob es bei euch ein Mehrgenerationenhaus, eine aktive Kirchengemeinde oder gute VHS-Kurse gibt!

      Es gibt auch Sportkurse mit den Zwergen, “Fit mit Baby“ oder so heißen die und werden bei uns von Tanzschulen angeboten. Gute Anregungen habe ich hierher:

      http://www.hallo-eltern.de/M_Baby/Baby-Fingerspiele.htm

      Ich mache jeden Nachmittag einen langen Spaziergang mit dem Kinderwagen und höre dabei ein Hörbuch. Tagsüber, wenn wir in der Wohnung sind, spiele ich gerne Fingerspiele mit ihm (er ist 4 Monate alt) und singe ihm vor.

      Ich bin aber auch froh, wenn er mal allein unter dem Spielbogen spielt und ich den Haushalt machen kann.

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin