Frag unsere Hebamme

  • 08.03.17 - 00:57

    Fruchthöhlenform

    Hallo ihr Lieben,
    Ich habe gestern (ca. 5+1) positiv getestet. Ich könnte mich kaum halten vor Freude. Der Tag war wundervoll. Die Sonne schien ins Bad und das Ergebnis wurde schnell angezeigt. Zugleich neige ich zu großen Ängsten und bin ein Mensch der stark dazu neigt, sich verrückt zu machen. Da ich auch leichte Unterleibsschmerzen habe bin ich direkt zu meiner Frauenärztin gefahren. Dort hat man mir Blut abgenommen und wollte mich wieder nach Hause schicken aber ich wollte gerne das die Ärztin nochmal drauf schaut, wegen der Schmerzen. Ich hatte mich so gefreut zum ersten Mal etwas zu sehen. Dann hat die Ärztin mich rein gebeten und Empfang mich mit den Worten, man könne sowieso nichts sehen und warum ich überhaupt so früh da hin komme. "Naja aber wenn sie unbedingt wollen, kommen sie." Sagte sie. Während ich mich unten rum frei machte ratterte sie mir eine Liste runter, was ich essen dürfte und was nicht. Auf dem Stuhl sagte sie dann: "Ich sehe jetzt erst mal nur eine Fruchthöhle und die ist ziemlich länglich." Mit einem scharfen Unterton. Als ich fragte, was das heißt, sagte sie, das kann man jetzt noch nicht sagen. Als ich sagte, dass mich das beunruhigt, antwortete sie: "warum kommen sie auch so früh schon?"

    Ich habe mich seitdem unfassbar verrückt gemacht, gegoogelt und gelesen aber keine Fachlichen Berichte zur Fruchtblase Form gefunden. Was meint ihr dazu, muss ich mir die Sorgen machen? Und ab wann muss in der Fruchthöhle, welche Form auch immer ein Embyo zu sehen sein?

    Liebe Grüße

    Antworten  0
    • Erstmal herzlichen Glückwunsch.

      Die Schmerzen sind völlig normal und kommen vermutlich vom Wachstum. Leider warst du wirklich viel zu früh beim Ultraschall.

      Es ist erstmal gut das überhaupt eine Fruchthöle gefunden wurde, hätte auch sein können das man gar nichts sieht. Deine Fruchthöle ist länglich, eine intakte soll oval sein, aber die Form hängt auch sehr vom Winkel beim Schallen ab. Da kann man schlecht Rückschlüsse ziehen.

      Ich vermute die Ärztin war einfach genervt, weil du von ihr erwartet hat das sie dir eine intakte Schwangerschaft bestätigst. In einem so frühen Stadium ist das leider nicht möglich. In ein, zwei Wochen sieht man evt. einen Embryo mit Herzschlag- dann sinkt das Risiko erheblich.

      Die Wartezeit ist natürlich schwer erträglich, aber da müssen alle durch.

      Also warte einfach ab.

      Leg

      Ach du arme, das ist nicht schön von dei er Ärztin. Kann es nachfühlen, wie sehr du enttäuscht und beunruhigt bist.
      Ich zb. hatte eine tolle Form usw. Zwei Tae naxh FA-Termin Blutungen und Abgang gehabt. Heisst also alles immer nichts.

      Denke positiv und versuch nicht nach Vergleichdaten zu googeln. Bei 5+1 war das schonmal sehr gut, was du gesehen hast. Manches Herzchen sieht man erst mit 9 oder 10 Wochen sogar erst schlagen und auch die Form der Fruchthöhle kann auf einer anderen Ebene anders aussehen.

      Alles Gute und think positiv.

      • Das tut mir sehr Leid, was dir da passiert ist. Man weiß ja, dass so früh noch soviel passieren kann und dass die Natur das auch mit guter Absicht macht aber wenn es tatsächlich so kommt, ist es trotzdem furchtbar. Wünsche dir viel Glück in der nächsten SS. Und herzlichen Dank für die netten Worte.


      Hallo Babyzauber,

      mach dich bitte nicht verrückt, im Moment hat es gar nichts zu bedeuten. Man hat etwas gesehen, das ist großartig! Jetzt musst du versuchen Vertrauen in deinen Körper zu haben, man kann nicht mehr tun als abwarten und sich entspannen.Es ist schwer,aber in den nächsten 40 Wochen und auch danach mit Neugeborenen wird es dir noch häufig so gehen.

      Alles Gute
      Hebamme Sarah

      • Huhu,
        Ich halte es nicht aus, immer höre ich von Familie und bekannten, "Anfang sechste Woche müsste man doch schon etwas mehr sehen." Ich habe solche Angst, dass nichts drin ist in der Fruchthöhle. Ich war vor 9 Tagen beim Arzt, habe erst in 8 Tagen den nächsten Termin und ich werde jeden Tag nervöser. Meint ihr, ich sollte versuchen morgen beim FA dazwischen zu kommen oder mich noch weiterhin unsicher und ängstlich in Geduld üben?

        Liebe, verzweifelte Grüße

        • hallo babyzauber,

          man hat ja auch schon etwas gesehen, 5+ eine Fruchthöhle zu sehen ist vollkommen in Ordnung. Das Problem ist, wenn du jetzt gehst, sieht man wahrscheinlich einen Punkt und evtl noch keinen Herzschlag und du bist wieder genau da, wo du jetzt bist. und wenn du ein Herzchen schlagen siehts, wirst du trotzdem jeden morgen aufwachen und dich fragen, ob es noch da ist. das ist vollkommen normal und die Angst: "ob alles ok ist" wird man als (werdende) Mutter auch nie wieder los.

          Alles Gute
          Hebamme Sarah

          • Danke für den Zuspruch. War beim Arzt und das Herzchen schlägt.

            Ich bin jetzt 6+3. Das heißt bei meinem ersten FA Besuch war ich 4+3, demnach war es wirklich normal noch nicht viel gesehen zu haben. Auch die Fruchthöhle ist nicht mehr länglich. Bin noch vorsichtig, denn die ersten 3 Monate kann ja viel passieren aber ich bin erstmal wirklich beruhigt.

            Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen