Schwangerschaft

  • 19.03.17 - 20:49
    marcine (1)

    Babygeschlecht und unsere Gesellschaft

    hallo mamis

    Ich möchte gerne mal ein heikles und etwas anderes thema aufgreifen, was mir irgendwie zu schaffen macht.

    immer mehr habe ich das gefühl, das es in der gesellschaft ein MUSS ist, das es bei zwei kindern ein junge und ein mädchen geben soll. habe es bereits schon 1,2x im umfeld erlebt, dass es hiess: also nach eurem jungen möchted ihr doch sicherlich noch eine tochter...oder, das zweite kind wird jetzt aber sicher ein mädchen.

    ich finde es traurig und unmöglich, dass es oftmals unbedingt für viele leute ein geschwisterpäärchen sein muss. klar, die mädels sind süss und putzig in den rosa kleidchen, aber warum wird immer eine tochter bevorzugt?

    wir erwarten unser zweites kind und wissen noch nicht was es wird. aber bereits jetzt mach ich mir um doofe bemerkungen etc. einen kopf.

    wollte das nur mal in die runde werfen und mir luft verschaffen...bin irgendwie traurig.

    Antworten  5
    • 19.03.17 - 20:52

      Bei uns in der Familie sind es meist drei Geschwister, davon alle das gleiche Geschlecht. ;-)

      Auch wir haben drei Mädels, da hat keiner was gesagt, es haben sich alle mit uns gefreut, dass wir drei gesunde Kinder haben.

      19.03.17 - 20:56

      Wir sind mit unserer zweiten Tochter schwanger und wir freuen uns riesig darüber!:)

      Hatten sogar Pipi in den Augen als wir es erfuhren:)

      19.03.17 - 20:56

      Ich bekomme im August unser 3. Wunder und wir wissen noch nicht was es wird. Haben 2 Jungs und ab und zu werden wir schon gefragt ob wir diesmal lieber ein Mädchen wollen. Ich antworte dann jedes mal : es ist uns egal, ich arbeite beim Gyn und bekomm soviel mit, was alles schief gehen kann von daher Hauptsache gesund. Und mit Jungs kenn ich mich definitiv aus ???? und klar wäre weibliche Unterstützung schön aber zum Glück kann man sich das nicht aussuchen
      Zum Glück sehn das die meisten in der Familie und Freundeskreis ähnlich


    • 19.03.17 - 21:02

      Hallo

      Bin gerade in der gleichen Situation wir haben einen jungen und jetzt bin ich wieder schwanger und seit der 14ssw fragt man fast täglich "und wisst ihr jetzt schon was es wird" oder und hat sich das Mädchen jetzt endlich gezeigt und nur solche Sprüche das nervt schon ganz schön jetzt bin ich schon bei 21+0 und ständig solche Fragen und Kommentare zu beantworten nervt echt.

      Lg und wünsche dir noch eine schöne kugelzeit und nicht zu viele blöde fragen :-)

      Was ist denn am Geschwisterpärchen so falsche?

      Wir haben eine Tochter, ich bin mit dem zweiten Schwanger...wir wollen gar nicht wissen, was es wird...aber über einen Sohn würde ich mich sehr freuen (über eine Tochter auch, ganz klar...)

      Aus mehreren Gründe:
      + Jungs und Mädchen SIND nun mal unterschiedlich, das merke ich schon an Kita-Freunden usw.. Und eine ganz neue Erfahrung ist doch schön.
      + Man vergleicht vielleicht weniger...keine Ahnung :D
      + irgendwie passt es halt in eine Vorstellung, die woher auch immer kommt.
      + ich will lässige Schiebermützen und Jeans mit Hosenträgern für Jungs kaufen
      (unsere Tochter war auch ein Ü-Ei und von Anfang an neutral angezogen - ich weiß, dass ich ihr das auch kaufen/anziehen könnte...will ich aber nicht)

      Ich sehe mich dabei überhaupt nicht als Jungsmama...keine Ahnung wie ich das schaffen sollte :D Aber man wächst ja an seinen Herausforderungen.

      Ich finde man kann das nicht pauschalisieren und wäre unsere Tochter ein Junge, dann würde ich mich jetzt über ein Mädchen freuen.

      Ich denke, dass viele deiner Bekannten und Freunde das gar nicht böse meinen, eher scherzhaft, da uns die Gesellschaft und die Werbung irgendwo ein Ideal verkauft hat, das eben eine Familie mit Mama, Papa, Tochter und Sohn besteht.

      Schlimm fände ich, wenn ihr sagt, dass es "wieder" ein Junge wird und alle euch bemitleiden.

      Beide Geschlechter sind toll und es ist mir wurscht. Jede Kombi hat so seine Vorzüge, denke ich...

      Wir probieren übrigens "beide Geschlechter zu bekommen", bis es 5 Mädchen sind - sagt mein Mann :D ... ich sag mal nix dazu...ich guck erstmal, wies mit zweien läuft :D

    • 19.03.17 - 21:08

      Wie man auch an den Antworten hier im Thread sieht, habe ich nicht die Erfahrung gemacht, dass Pärchen "erwartet", sondern dass im Allgemeinen Mädchen bevorzugt werden.

      Anscheinend glaubt jeder, dass man mindestens ein Mädchen haben sollte und wenn man schon eins hat, darf es gerne auch ein zweites sein.

      Auch die meisten "ich bin traurig ü er das Geschlecht"-Postings zielen darauf ab, dass man lieber ein Mädchen gehabt hätte und die Enttäuschung über einen Jungen groß ist.

      Warum das so ist...keine Ahnung.

      Aber ich empfinde es doch als sehr auffällig.

      Vg Isa

      • 19.03.17 - 23:06

        Ich habe bald zwei Jungs ^^ und ich möchte auf keinen Fall tauschen. ... bei den beiden wird es auch bleiben :)

        20.03.17 - 10:33

        Ich hab frei Mädels, hätte mich über drei Jungs aber genauso gefreut. Bei meinen Zwillingen hieß es auch länger, dass es Jungs sind. Wir hatten schon Namen und alles drum herum. :-) dann waren es aber doch zwei Mädels.

        Ich denke den meisten Muttis ist es egal was es wird/ist. Man liebt sein Kind so oder so über alles.

      19.03.17 - 21:09

      Ja das ist echt mies.
      Es ist doch schön genug überhaupt ein baby bekommen zu dürfen.
      Klar gab es bei meinen zwei Brüdern auch beim dritten ein Wunsch aber auch nur weil man auch vielleicht mal das.andere Geschlecht kennen lernen wollte.
      Ein Bruder hat drei Jungs und der andere bekommt das dritte Mädchen....was soll's,Hauptsache gesund.
      Ich bekomme das zweite Mädchen und hab auch schon zwei Jungs und konnte beides erfahren. Ja,es.gibt bei meinen wirklich Unterschiede.Mädchen ist ganz Papa Kind und die beiden Jungs auf mich fixiert aber das muss bei meiner zweiten Tochter nicht so sein
      Gibt genug Mädchen die totale Mama Kinder sind und auch umgekehrt.
      Seit meinen drei fehlschwangerschaften finde ich das.Geschlecht so unwichtig....es gibt so viel schlimmeres und da hab ich lieber fünf Jungs oder nur fünf Mädchen.
      Kann deine Wut darüber echt verstehen.

      19.03.17 - 21:11

      Wir erwarten Ende Juli unsere 2. Tochter - und haben bisher sowohl als auch erlebt... viele - auch hier in der Nachbarschaft - haben ein Mädchen - und das 2. wurde dann ein Junge. Eine Nachbarin hat kürzlich gesagt "wie schön, noch ein Mädchen - Ihr habt es richtig gemacht", eine andere Nachbarin meinte "oh - noch ein Mädchen...na Ihr habt ja aber gar kein Glück".

      Natürlich - Mädchen sind süüüüüß...und putzig...und sie rufen in jedem sofort eine Art Beschützerinstinkt hervor...Jungs sind auch süß - aber später sind sie vorallem TOLL! Das ist meine persönliche Meinung. Also lass Dir Deinen süßen Bub nicht schlecht reden. Ich persönlich finde Mamis von Jungs "cool" - es ist eine völlig andere Welt als die, in der wir Mädels aufgewachsen sind - und trotzdem schafft es eine Jungs-Mama ihren Bub zufrieden groß zu ziehen, sie schafft es ruhig zu bleiben, wenn der Bub mal wieder mutiger war, als das Glück ausgereicht hat und schafft es Ruhe und Verständnis aufzubringen, obwohl eine Mama als Mädchen wenig über die Welt von Jungs weiß - und sich selbst erst rein finden muss. Also: lass die Gesellschaft Mädels wollen - Jungs-Mamas sind cool - und das sagt Dir eine Mädels-Mama #freu

      Ach ich finde es nicht so schlimm:

      Mach doch mal ne Umfrage im KiWu Forum was sich die meisten Mütter wünschen würden wenn sie zwei Kinder bekommen! Ich denke mir dass die Mehrheit für einen Jungen und ein Mädchen stimmen würden!
      Habe von vielen Freundinnen gehört dass sie es sich auch so wünschen weil sie gerne beides erleben möchten also wie es ist, einen Sohn und eine Tochter großzuziehen.

      Ich selbst habe mir zwei Mädchen gewünscht und mein Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Wirklich bedauert wurde ich nicht weil ich auch immer gleich dazu gesagt habe dass ich mir wieder ein Mädchen gewünscht habe (auch wenn das nicht alle verstanden).

      Also ich denke nicht dass es ein gesellschaftliches MUSS ist, sondern eher ein Wunsch den eben viele haben.
      Und so geht man eben davon aus, das sich andere bestimmt das auch so wünschen weil man es sich selbst so wünschen würde!

      Sieht man ja auch immer beim Altersabstand:

      Was so schnell wieder schwanger? Das war aber nicht geplant, oder? vs.
      Wo bleibt das zweite Kind? Das erste wird schon 3Jahre! Ihr wollt doch nicht von vorn anfangen?

      Lg lattemachiatto

      19.03.17 - 21:17

      Ich glaube das kommt davon, dass jahrelang suggeriert wurde das eine normale Familie aus den Eltern und zwei Kindern besteht. Und natürlich darf dann niemand zu kurz kommen und es sollte dann im besten Fall ein Junge und ein Mädchen sein. Es ist einfach ein Klischee..

      Ich habe einen Sohn und bekomme jetzt mein zweites Kind. Wir lassen uns überraschen und wissen noch nicht was es wird. Es hat alles vor und Nachteile. Wir freuen uns einfach, wenn es gesund und munter auf die Welt kommt.

      Hallochen

      Ich weiss nicht in welcher Gesellschaft du dich bewegst, kenne das wirklich nicht, dass alle Mädchen wollen. Oder unbedingt beide Geschlechter. Total pauschal - stimmt so einfach nicht, sorry.

      Und traurig zu sein, weil die Menschen in deiner Umgebung in ihrem Geist begrenzt sind - das ist es absolut nicht wert. Frage mich, warum dich das so beschäftigt, wenn für dich irrelevant ist.

      So musst du wohl permament traurig die Welt ansehen, denn es gibt so viele Unterschiede im Denken.

      19.03.17 - 21:23

      Wir bekommen nun auch unser 3. Wunder :-)

      Es ist für uns total nebensächlich was es wird wir, wir sind so glücklich und dankbar das wir noch einmal dieses Wunder erleben dürfen. :-)

      In unserem Bekanntenkreis & Familie bekomme ich zur Zeit nur mitleidige Blicke :-(

      Alle meinen das doch nach 2 Jungen nun doch endlich ein Mädchen kommen müsste.
      Da kommen die dollstem Ratschläge was ich nun machen muss damit es ja ein Mädchen wird. :-(

      Ich habe nun einmal auf den Tisch gehauen und allen deutlich gemacht das es uns völlig schnuppe ist ob Junge oder Mädchen, das was kommt wird genommen :-) und von ganzem Herzen geliebt.

      Ich hoffe das unser Umfeld das nun verstanden hat, wenn nicht dann werde ich ab sofort alle nachfragen und Ratschläge einfach ignorieren. ;-)

      Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Kugelzeit mit euren kleinen Wundern.

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin