Stillen & Ernährung

  • 17.03.17 - 07:56

    Unsicher - stillen ausreichend

    Hallo liebe Mamis,

    zuletzt war ich im SS Forum unterwegs. Mein Sohn ist heute mittlerweile 11 Wochen. Bisher lief alles super. Ich stille voll und er nahm bis jetzt immer super zu.

    Bei Geburt wog er 3.570 Gramm. Und hatte die letzten Wochen immer so 250-300 Gramm zugenommen, sodass er letzen Freitag 6.540 Gramm wog. Ich wiege jeden Freitag früh. Heute hat er "nur" 6.640 Gramm gewogen. Also hat er nur 100 Gramm zugenommen. Er trinkt in letzter Zeit auch immer nur so 5-7 Minuten an der Brust. Dann ist er satt. Sonst hat er manchmal 20 min getrunken. Er will neuerdings auch nur noch eine Seite trinken.

    Ich bin mir grad unsicher ob meine Milch nicht mehr nahrhaft ist und er jetzt nicht mehr optimal versorgt wird. Ich wollte eigentlich noch eine ganze Weile voll stillen aber hab jetzt Angst das ich zu füttern muss bald.

    Was denkt ihr? Geht es jemand ähnlich? Ist das normal?

    So ist er fit und gut drauf wie immer. Aber man macht sich ja trotzdem Gedanken.

    Ich freue mich über Ratschläge.

    LG

    Antworten  0
    • Wieso wiegst du ihn überhaupt? Wie du siehst, verunsichert das bloß.

      Es ist völlig normal, dass Babys nach einer Zeit schneller trinken, dann mal wieder länger brauchen, mal nur eine Brust trinken, mal beide. Dein Baby weiß am besten was es braucht. Und wenn er satt und zufrieden nach dem Stillen ist und er ausreichend nasse Windeln hat, reicht deine Milch auf jeden Fall. Schau mal hier http://www.stillkinder.de/bekommt-mein-baby-genug-muttermilch/

      Vertraue auf deinen Körper und Mutter Natur.

      Hallo,

      ich kann dir nur den dringenden Rat geben, die Waage abzuschaffen. Wenn dein Baby bisher gut zugenommen hat, er fit ist und 5-6 nasse Windeln pro Tag hat, ist alles o.k. Die Zunahme bei Stillkindern ist nicht immer linear. Dein Baby hat schon ein ordentliches Gewicht. Da brauchst du dir wirklich keinen Kopf machen. Und dann steht auch noch der 12 Wochen Schub an. Da verändert sich vieles. Viele Babys brauchen dann auch deutlich weniger Zeit zum trinken. Auch wird alles andere manchmal schon interessanter. Vertrau auf dich und dein Baby. Und den Gedanken, dass deine Milch nicht nahrhaft genug ist, den vergiss mal ganz schnell. Das ist Quatsch. So etwas gibt es praktisch nicht - außer die Mutter ist schwer krank oder massiv unterernährt.
      Also: Waage weg und weiter nach Bedarf stillen. Dann wird das schon.

      LG
      frierschaf

      Hallo,

      mein Sohn wird glaube ich seit der 6. Lebenswoche nur noch zu den U Untersuchungen gewogen. Ich mach mir da absolut keinen Stress, so lange er gesund und glücklich wirkt.

      Stell dir mal vor, dein Kind würde weiterhin so rasant zunehmen! Irgendwann geht das einfach langsamer ;-)

      Ich sehe absolut keinen Grund, warum deine Milch dein Kind 11 Wochen super wachsen und gedeihen lies und sie plötzlich nicht mehr nahrhaft genug sein sollte!
      Wenn du dir trotzdem noch Sorgen machst, sprech mit dem Kinderarzt, er wird dich beruhigen.

      Ich habe meinen Sohn übrigens 7 Monate voll gestillt und meine Tochter hatte mit ca. 9 Monaten eine Phase, da wurde sie ebenfalls nochmal ausschließlich gestillt. Insbesondere meine Tochter war bis nach ihrem zweiten Geburtstag ein kleiner Brummer.

      LG


    • Hi,

      Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen - Ich würde ihn nicht so oft wiegen. Vielleicht machst du es zukünftig nur noch einmal im Monat um den Überblick zu haben. Ich würde mich aber auch nicht so auf diese Angaben versteifen - jedes Baby ist nunmal ein Individuum und daher auch anders. Vor allem, je älter dein Baby wird, desto aktiver ist es doch auch, nicht wahr? Am Anfang schlafen sie fast den ganzen Tag nur und bewegen sich kaum. Da verbrauchen sie nicht so viel Energie und nehmen dementsprechend mehr zu. Versuche dich auf dein Bauchgefühl zu verlassen, und solange dein Baby ausgeglichen und zufrieden ist, würde ich mir da keine Sorgen drüber machen.

      Lg

      • Vielen Dank für eure lieben Antworten. Das beruhigt mich doch sehr.

        Ich hatte das ja schon so im Hinterkopf das der Kleine ja nicht immer so viel zunehmen kann , mein Freund hat das auch gesagt. Aber wenn es dann doch plötzlich mal weniger ist, ist man gleich verunsichert.

        Ich werde mir euren Rat zu Herzen nehmen und vielleicht 1x im Monat wiegen.

        Milch habe ich eigentlich auch genug, musste gerade etwas abpumpen, weil der Papa morgen Vormittag mal Flasche geben muss - innerhalb von 4 min hab ich aus einer Brust 150 ml abgepumpt. :-)

        Danke nochmal liebe Mamis. Mir geht es wirklich gleich besser.

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin